Schornsteinfegerwesen

Aus aktuellem Anlass:
Empfehlungen des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg zur Ausführung von Kehr- und Überprüfungsarbeiten: Dokument (146 KiB)

Zum Aufgabenbereich des Schornsteinfegerwesens im Landkreis Böblingen gehören:

  • die Kehrbezirkseinteilung
  • die Aufsicht über die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger
  • die Durchsetzung von erforderlichen Schornsteinfegerarbeiten

In diesem Zusammenhang beantworten wir gerne Ihre Fragen. Ferner sind wir als Aufsichtsbehörde auch Ansprechpartner bei Beschwerden über bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger.

Zuständigkeit:

  • Simone Habegger: Kehrbezirk 1-15
  • Stephanie Schäfer: Kehrbezirk 16-24

Hinweis: In welchem Kehrbezirk sich Ihr Gebäude befindet sehen Sie auf Ihrem Feuerstättenbescheid. Hier ist die Bezirksnummer oben rechts angegeben.

In unserem Merkblatt (37,6 KiB) informieren wir Sie über die Änderungen im Schornsteinfegerwesen ab 2013.

Sie wissen nicht, welcher bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger für Sie zuständig ist? Dann schauen Sie hier

Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe

Kamine und Kaminöfen erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen entdecken die positiven Seiten von Holzfeuerungsanlagen. Holz ist zudem ein klimafreundlicher Brennstoff und verbrennt nahezu CO2 neutral.

So umweltfreundlich und klimaschonend Holzfeuerungsanlagen sein können, nicht sachgerechte Lagerung der Brennstoffe und falsches Betreiberverhalten können leicht dazu führen, dass technisch einwandfreie Holzfeuerungsanlagen umweltbelastend arbeiten und die Brandgefahr erhöhen.

Daher fordert der Gesetzgeber seit März 2010, dass sich jeder Betreiber einer handbeschickten Feststofffeuerungsanlage nach Errichtung der Anlage oder nach einem Betreiberwechsel innerhalb eines Jahres hinsichtlich der sachgerechten Bedienung der Feuerungsanlage, der ordnungsgemäßen Lagerung der Brennstoffe sowie der Besonderheiten beim Umgang mit festen Brennstoffen von einem Schornsteinfeger beraten lassen muss (vgl. § 4 Abs. 8 der 1. Bundesimmissionsschutverordnung). Betreiber bestehender Anlagen müssen sich bis Ende 2014 beraten lassen.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter anderem aus folgenden Unterlagen:

Auch die Überwachung der durchzuführenden Messungen an den Feuerungsanlagen liegt, mit Ausnahme der Großen Kreisstädte Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg und Leonberg, in der Zuständigkeit der Unteren Immissionsschutzbehörde.

Die zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister arbeiten somit eng mit der Behörde zusammen und übermitteln zur weiteren Bearbeitung die Messbescheinigungen, wenn die Feuerungsanlagen die gesetzlich geforderten Messwerte nicht einhalten.

Kontakt

Landratsamt Böblingen
Bauen und Umwelt
Parkstraße 16
71034 Böblingen

Simone HabeggerTel.: 07031 / 663 - 1378s.habegger@lrabb.de

Stephanie SchäferTel.: 07031 / 663 - 1728s.schaefer@lrabb.de

Sekretariat:
Tanja Sauerbier
Tel.: 07031 / 663 - 1817
E-Mail:
bauen-umwelt@lrabb.de