Landkreis mit hervorragenden Zukunftsaussichten

Der Landkreis Böblingen verfügt über eine außerordentlich gute Verkehrsanbindung. Die Strukturdaten des Kreises zeugen von der wirtschaftlichen Stärke des Landkreises. Die Spitzen­position in der Innovationsfähigkeit stützt sich vor allem auf den industriellen Hochtechnologiesektor und damit verbunden auf eine hohe Zahl an Paten­tanmeldungen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ansiedlungswillige Unternehmen finden hier eine ausgewogene Mischung aus kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen vor.

Der Landkreis Böblingen bietet in seiner Gesamt­heit ein vielfältiges, kontrastreiches Bild. Leistungs­starker und produktiver Wirtschaftsstandort einerseits, ausgedehnte Wälder, reizvolle Gäu-Landschaften und stille Beschaulichkeit andererseits.

Überzeugen Sie sich selbst.
 

Lage und Verkehr

Mit zwei Autobahnen, der A 81 und A 8, ist der Landkreis auch ausgezeichnet angebunden. Zwei S-Bahn-Linien und die Gäubahn ermöglichen den Kreisbewohnern eine schnelle und direkte Anbindung an die Landeshauptstadt Stuttgart und damit auch an den Flughafen in Leinfelden-Echterdingen. Darüber hinaus verbindet die S 60 die beiden Städte Böblingen und Renningen, und damit als erste Tangentiallinie in der Region Stuttgart auch die S Bahn-Linien S 1 und S 6 miteinander. Dank der Schönbuchbahn können die Bewohner der Städte und Gemeinden auf der Schönbuchlichtung auf der Schiene nach Böblingen, aber auch in den Landkreis Tübingen hinein pendeln.

26 Städte und Gemeinden zählen zum Landkreis, darunter die vier Großen Kreisstädte Böblingen, Herrenberg, Leonberg und Sindelfingen. Insgesamt leben rund 380 000 Menschen im Kreis. Mit einer Gesamtfläche von knapp 618 Quadratkilometern ist der Landkreis Böblingen flächenmäßig der kleinste Landkreis in der Region Stuttgart. Kurze Wege sind ein Vorzug des Kreises. Zwischen Weissach, der nordöstlichsten Kommune, und Bondorf, der südlichsten liegen nur 42 Kilometer.

Die Fakten für Ihre Standortwahl

Der Landkreis Böblingen nimmt im Prognos-Zukunftsatlas wiederholt eine Spitzenstellung ein. Nach Platz fünf in den Ausgaben 2010 und 2013 nimmt er nunmehr Platz vier ein und ist damit baden-württembergischer Spitzenreiter. Nur noch der Stadt- und Landkreis München sowie der Stadtkreis Ingolstadt liegen in dem bundesweiten Ranking vor Böblingen. Hervorragend bewertet wurde der Landkreis vor allem in den Themenfeldern „Wohlstand und Soziale Lage“ und „Wettbewerb und Innovation“.

Hier einige Daten zum Kreis:

Bevölkerung Stand 2016
(Quelle: IHK Region Stuttgart)
381.281
Arbeitslosenquote Stand August 2018
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)
2,9 %
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Stand 2017
(Quelle: Statistisches Landesamt)
176.949
BIP Stand 2015
(Quelle: IHK Region Stuttgart)
24.676 Mio. €
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft 2018 (Basis D=100)
(Quelle: IHK Region Stuttgart)
111,7

Unter anderem eine hohe Kaufkraft, eine niedrige kommunale Schuldenlast, ein hoher Anteil an Beschäftigten in Forschung und Entwicklung sowie eine Vielzahl an Patentanmeldungen zeugen von der Stärke des Standortes. Auch beim Zukunftsthema der Digitalisierung werden dem Landkreis von Prognos ausgezeichnete Zukunftschancen attestiert.

Hebesätze im Landkreis Böblingen Stand 2016

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gemeinde Gewerbesteuer Grundsteuer
    A B
Aidlingen 370 380 380
Altdorf 350 330 340
Böblingen, Stadt 380 310 360
Bondorf
340 320
320
Deckenpfronn 340 320 350
Ehningen 350 310 330
Gärtringen 350 340 340
Gäufelden 350 320 350
Grafenau 390 400 420
Herrenberg, Stadt 380 320 390
Hildrizhausen 380 320 330
Holzgerlingen, Stadt 345 300 310
Jettingen 330 300 300
Leonberg, Stadt 380 300 445
Magstadt 320 250 290
Mötzingen 340 320 320
Nufringen 350 360 330
Renningen, Stadt 360 300 360
Rutesheim, Stadt 360 340 340
Schönaich 370 310 340
Sindelfingen, Stadt 370 250 360
Steinenbronn 340 320 330
Waldenbuch, Stadt 350 320 320
Weil der Stadt 380 300 390
Weil im Schönbuch 345 290 310
Weissach 340 240 240

Quelle: IHK Region Stuttgart

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Kommunale Wirtschaftsförderer

Neben der Kreiswirtschaftsförderung bestehen im Landkreis kommunale Wirtschaftsförderer, die Sie bei Ihren Ansiedlungswünschen direkt vor Ort unterstützen können. In der folgenden Liste finden Sie die Ansprechpartner in einigen Gemeinden des Kreises.

INGpark - Zweckverband Interkommunaler Industrie- und Gewerbepark Nagold Gäu

Bei Interesse an Gewerbeflächen im interkommunalen Gewerbegebiet INGpark können Sie hier Kontakt aufnehmen.

Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen

Bei Interesse an Gewerbeflächen auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen können Sie hier Kontakt aufnehmen.

RAL Gütezeichen Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung

weitere Informationen
zur Gütegemeinschaft

Standortzeitung Wirtschaft Landkreis BB (11,567 MiB)

Flyer der Wifö finden Sie hier:

Kontakt

Landratsamt Böblingen
Büro Wirtschaftsförderung
Parkstraße 16
71034 Böblingen

Dr. Sascha Meßmer
Tel: 07031 / 663 - 1219
E-Mail: S.Messmer@lrabb.de

Mitarbeiterin:
Mirjam Maisch
Tel: 07031 / 663 - 1219
E-Mail: M.Maisch@lrabb.de