Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Klima · Leitbild Klimaschutz

Leitbild Klimaschutz

Energiepolitisches Leitbild

„Wir wollen beim Klimaschutz vorangehen“ (74,2 KiB)

Energieleitlinien

Gebäude des Kreises sollen CO2-neutral werden

Für die rund 100 kreiseigenen Gebäude hat das Amt für Gebäudewirtschaft erstmals Energieleitlinien erarbeitet. Diese wurden vom Kreistag am 23. Juli 2012 verabschiedet.

In 10 Grundsätzen wird darin festgelegt, welchen Standard die Gebäude haben sollen, um künftig weniger Energie zu verbrauchen. Die Grundsätze dienen dem Amt für Gebäudewirtschaft als Richtschnur für Sanierungs- und Neubauprojekte im Bereich der Verwaltungs- und Schulgebäude. Damit gehört der Landkreis Böblingen zu den ersten Landkreisen in ganz Deutschland, die eine Energieleitlinie erarbeitet haben.

Bereits im 1. Grundsatz der Leitlinie wird ein klares Ziel formuliert: Die Gebäude sollen möglichst wenig Energie verbrauchen und CO2-neutral mit Energie aus regenerativen Energieträgern versorgt werden. Dies ermöglichen vor allem Einrichtungen, die vom Abfallwirtschaftsbetrieb, über die Naturstrom GmbH vom Zweckverband Restmüllheizkraftwerk oder von der Kreisverwaltung geschaffen wurden und noch projektiert sind. Auch die geplanten Windenergieanlagen in Leonberg sollen dazu beitragen, dieses Ziel tatsächlich zu erreichen. Die Energiegewinnung aus Müll, Biomasse, Deponiegas und Solaranlagen hat bereits jetzt schon einen überdurchschnittlichen Umfang erreicht. Der so erzeugte Strom deckt den Jahresbedarf von 62.070 Personen, bei der Wärmeerzeugung können 34.600 Personen versorgt werden. Hier sind durch die geplanten Windkraftanlagen weitere Steigerungen zu erwarten.

Die grundlegenden Zielvorgaben für unsere Energieleitlinie sind aus der Analyse (Energiegutachten Fa. ebök – Tübingen) des Bauteils D des Kaufm. Schulzentrums Böblingen entwickelt worden. Parallel dazu haben wir alle Gebäudeteile unserer Berufsschulen untersucht und deren Gebäudehülle und Energieverbräuche in einer Datenbank (Energiekataster) zusammengefasst. Aus diesem geförderten Klimaschutz-Projekt entsteht ein Sanierungsplan für jedes Gebäude, der auf Grundlage unsere Energieleitlinien umgesetzt wird.

Schon in den vergangenen 30 Jahren wurden immer wieder Maßnahmen ergriffen, um vor allem den Energiebedarf der Kreisgebäude zu senken und regenerative Energie zu beziehen. So wurden an vielen Gebäuden, wie auch beim Bauteil A des Landratsamts, Fenster und Fassaden erneuert und Dachflächen mit Photovoltaikanlagen versehen.

Seit 2011 werden unsere Schulen und Verwaltungsgebäude zu rd. 60% mit Fernwärme (Fernwärmenetze der Städte Böblingen und Sindelfingen) und 13% mit Holzenergie versorgt. Nur noch ein Viertel des Bedarfs wird mit Heizöl und Gas abgedeckt.

Energieleitlinie Landkreis Böblingen (138,8 KiB)

Klimaschutzpakt

Der Landkreis Böblingen hat am 09.05.2016 die unterstützende Erklärung zum Klimaschutzpakt des Landes Baden-Württemberg abgegeben. Der Klimaschutzpakt stärkt die Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Böblingen und dem Land Baden-Württemberg bei der Erreichung der Klimaschutzziele.