Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Bildung und Soziales · Soziales · Schuldnerberatung · Präventionsangebote

Präventionsangebote

Präventionsangebote für Schulen

Mit dem Ziel, die bewusste Auseinandersetzung Kinder und Jugendlicher mit den Themen Werte, Geld und Konsum zu fördern und somit möglichst frühzeitig ein Bewusstsein zu wecken, die Herausforderungen im Wirtschafts- und Konsumleben kritisch zu hinterfragen, bieten wir für alle Klassenstufen und Schularten Unterrichtseinheiten, Projekte und Veranstaltungen an. Diese werden von Mitarbeitern der Schuldenprävention durchgeführt, die nach Terminabsprache an die Schulen kommen.
 
Unser Präventionsangebot für das Schuljahr 2016/2017:

Eltern, Lehrkräfte und Bezugspersonen an Schulen

Zielgruppe Eltern, Lehrkräfte und Bezugspersonen an Schulen
Thema Elternabend „Bevor die Schuldenfalle zuschnappt......“
- Film „Knapp bei Kasse“
- Ursachen von Überschuldung
- Handlungsstrategien zur Vermeidung von Überschuldung
- Info-Broschüre „Knete, Kohle, Kröten“
Methode Film, Vortrag, Diskussion
Dauer 45 Minuten

Schüler/innen Klasse 3 und 4

    

Zielgruppe Schüler/-innen Klasse 3 und 4
Thema „Kids & Knete“
- Film „Dein Taschengeld - woher, wozu?"
- Warm up Spiel „Geld & Wünsche“
- Kreislauf des Geldes
- Produkttest zum Thema Werbung
Methode Film, Kurzspiel, Rollenspiel, Diskussion
Dauer 90 Minuten

Schüler/innen ab Klasse 7

   

Zielgruppe Schüler/-innen ab Klasse 7
Thema „Knapp bei Kasse“
- Warm up Spiel "Geld und Wünsche"
- Film „Knapp bei Kasse““
- „Jugendliche & ihr Geld“
- Aktionsspiel “Werte - Was wirklich wichtig ist im Leben…”
- Geldtypentest
Methode Film, Kurzspiel, Vortrag, Diskussion, Aktionsspiel, Gruppenarbeit
Dauer 90 Minuten

Schüler/innen ab Klasse 8 und Berufsschulklassen

    

Zielgruppe Schüler/-innen ab Klasse 8 und Berufsschulklassen
Thema „Das erste eigene Geld- Wunsch & Wirklichkeit“
- Warm up Spiel „Geld & Wünsche“
- Film "Hoppla, was kostet die Welt"
- Schuldenfallen - und wie ich sie vermeide!
- Planspiel "Die erste eigene Wohnung"
- Geldtypentest
Methode Kurzspiel, Film, Gruppenarbeit, Impulsreferat, Planspiel, Diskussion
Dauer 90 Minuten

Schüler/innen ab Klasse 9 und Berufsschulklassen

  

Zielgruppe Schüler/-innen ab Klasse 9 und Berufsschulklassen
Thema "Frag nach!... Über Geld spricht man!"
- Praxisspiel: "Ein mal Eins - Augen auf im Geldverkehr"
Methode Aktionsspiel
Dauer 135 Minuten
Zielgruppe Schüler/-innen ab Klasse 9 und Berufsschulklassen
Thema "Frag nach! ... Schüler lernen Finanzkompetenz"

Erster Tag: Wir besuchen eine Bank

- Fragen rund ums Girokonto
- Wie funktionieren Überweisungen, Daueraufträge usw.
- Kredit aufnehmen oder doch lieber auf den Wunsch sparen?
- Führung durch die Bank inkl. Tresorraum

Zweiter Tag: Besuch der Schuldnerberatung in der Schule
- Warm up Spiel "Geld & Wünsche"
- Film "Hoppla, was kostet die Welt" mit anschließender Diskussion
- Schuldenfallen - und wie ich sie vermeide!
- Praxisspiel: "Ein mal Eins - Augen auf im Geldverkehr"
Methode Kurzspiel, Impulsreferat, Planspiel, Diskussion, Aktionsspiel, Gruppenarbeit
Dauer 2 Vormittage

Präventionangebote in der Erwachsenenbildung

Finanzielle Allgemeinbildung ist eine grundlegende Voraussetzung für einen rationalen Umgang mit Geld. Wie die Erfahrung der Schuldnerberatung zeigt, entstehen häufig finanzielle Engpässe bis hin zur Überschuldung durch fehlendes Wissen in Grundlagen der Haushaltsführung. In der Vermittlung entsprechender Qualifikationen sehen wir einen Schwerpunkt unserer Arbeit und bieten deshalb kostenlose Seminare für Einrichtungen der Erwachsenenbildung wie Volkshochschulen, Familienbildungsstätten oder soziale Träger an.

Hierbei gibt die Schuldnerberatung Antworten auf Fragen rund ums Thema Geld:

  • Wie bekomme ich einen Überblick über meine Finanzen?
  • Wie führe ich ein Haushaltsbuch?
  • Was passiert bei unbezahlten Rechnungen (Mahn- und Vollstreckungsbescheid, Schufa-Eintrag, Zwangsvollstreckung)?