Aktionsbündnis „Kein Raum für Missbrauch im Landkreis Böblingen“

Online-Veranstaltung am 30. November 2021

Gefahren für Kinder und Jugendliche in der digitalen Lebenswelt

Mit den Gefahren für Kinder und Jugendliche in der digitalen Le­benswelt beschäftigt sich die diesjährige Fachveranstaltung des Aktionsbündnisses „Kein Raum für Missbrauch im Landkreis Böblingen“. In einem Online-Format am Dienstag, 30. November 2021, um 17.30 Uhr steht der digitale Kinderschutz, der Schutz der Kinder vor Missbrauch im Mittelpunkt. „Wir wollen über sexualisierte Über­griffe im Netz aufklären. Wir wollen zeigen, wie darauf reagiert werden kann und was zur Prävention beiträgt“, betont Wolfgang Trede, Leiter des Kreisjugendamtes.

Die Vorbereitungsgruppe hat das Präsenzangebot wegen der aktuellen Coronalage kurzfristig auf ein Onlineformat umgestellt. Das Programm sieht eine Mischung aus wissenschaftlicher Expertise, zielgruppengerechter Ansprache und regionalen Ange­boten vor. Julia von Weiler, Geschäftsführerin des Vereins „Innocence in Danger“, eine Organisation, die sich seit 2002 für den digitalen Kinderschutz engagiert, hält das Hauptreferat. Im Anschluss berichtet Jasmin Wittmann aus der Online-Beratung von jungen Leuten für junge Leute. Sie ist Scout bei JUUUPORT e.V., einer bundes­weiten Online-Beratungsplattform für junge Menschen, die Probleme im Netz haben.

Mit regionalen Akteurinnen und Akteuren geht das Programm weiter. In einer interdisziplinär besetzten Gesprächsrunde kommen aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Themen Übergriffe, Bewältigungsstrategien und Prävention zur Sprache. Die Polizeiperspektive bringt Ivette Saile von der Kriminalpolizeidirektion Böblingen ein. Karin Zimmermann informiert aus Sicht von thamar, der Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt im Landkreis Böblingen. Farina Görmar vom Verein Afrokids International berichtet aus ihrer Arbeit als Interkulturelle Promotorin Region Stuttgart. Die Lebenswelt Schule wird vertreten durch Katharina Fuchs, sie ist in der Schulsozialarbeit in Jettingen tätig. Moderiert wird die Runde von Steffen Heckele, Staatliches Schulamt Böblingen. Landrat Roland Bernhard und Monika Becker, Leiterin von thamar, sprechen Grußworte.

Interessierte Eltern und Jugendliche, Lehrerinnen und Lehrer, Fachkräfte aus der Jugend­hilfe und alle, die beruflich oder im Ehrenamt mit jungen Menschen arbeiten, sind zur Teil­nahme eingeladen. Anmeldungen zu dieser kostenfreien Veranstaltung (Online-Plattform Webex) sind noch bis 26.11.2021 per Mail möglich an: jugend@lrabb.de

Hintergrund:

Im Landkreis Böblingen hat sich 2013 ein breites Aktionsbündnis gebildet, um die Kam­pagne „Kein Raum für Missbrauch“ vor Ort bekannt zu machen, um für das Thema sexuali­sierte Gewalt zu sensibilisieren und Institutionen anzuregen, geeignete Präventions- und Schutzkonzepte zu entwickeln und umzusetzen.
Infos im Netz unter: www.aktionsbuendnisbb.de

Flyer (2,054 MiB)

Text als Pressemeldung im PDF-Format (123,1 KiB)

(Erstellt am 23. November 2021)

Kontakt

Landratsamt Böblingen
Pressestelle
Parkstraße 16
71034 Böblingen

Benjamin Lutsch
Dez 3 Verkehr und Ordnung, AWB, Restmüllheizkraftwerk
Tel: 0 70 31 / 663 - 16 19
E-Mail: b.lutsch@lrabb.de

Simone Hotz
Dez 4 Bauen und Umwelt, Regionalentwicklung
Tel: 0 70 31 / 663 - 12 04
E-Mail: s.hotz@lrabb.de

Rebecca Kottmann
Dez 1 Steuerung und Service, Dez 2 Bildung und Soziales
Tel: 0 70 31 / 663 - 14 82
E-Mail: r.kottmann@lrabb.de

Johannes Gläser
Social Media
Tel: 07031 / 663 - 34 24
E-Mail: j.glaeser@lrabb.de

Bild-Portal
für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
www.skyfish.com/p/lrabb