Erneute Sieger für den besten Apfel-Mischsaft

Die Erstplatzierten im Saftwettbewerb des Landkreises sind die Sieger des Vorjahres

Landrat Roland Bernhard kürte die Sieger im Rahmen des Kreis-Obst- und Gartenbautags am 18. Januar in Böblingen

Der beste Apfelsaft kommt erneut aus Höfingen, der beste Mischsaft erneut aus Kuppingen 

Die Kunst des Saftmachens besteht möglicherweise doch in dem einen oder anderen geheimen Kniff – denn bei der diesjährigen Kreissaftprämierung konnten sich, sowohl bei den sortenreinen Apfelsäften als auch bei den Mischsäften die Sieger des Vorjahres erneut durchsetzen. Für den besten Apfelsaft wurde Johann Rudorfer aus Leonberg-Höfingen gekürt und für den besten Mischsaft aus Apfel und Birne Christoph Widmayer aus Herrenberg-Kuppingen. Die Prämierung wurde traditionell im Rahmen des Kreis-Obst- und Gartenbautags am 18. Januar 2020 durch Landrat Roland Bernhard und Streuobstkönigin Nina Krippentz vorgenommen.

Nach der schwachen Ernte des Jahres 2019 gab es im diesjährigen „Wettstreit“ nicht ganz so viele Proben, dennoch ist die Saftverkostung, die zwei Tage vor der Prämierung stattfand, keine leichte Aufgabe. Insgesamt rd. 40 Proben galt es zu betrachten, daran zu riechen, sie zu schmecken und die Qual der Wahl zu treffen. „Wir wollen mit diesem Wettbewerb diese Form der Obstverwertung in den Blickpunkt rücken“, betonte Landrat Bernhard. „Für uns alle bedeutet die Pflege unserer Streuobstwiesenlandschaft viel mehr als nur ein herrliches Ziel für den Frühlingsspaziergang.“ Jeder, der seine Wiese pflege, leiste einen unschätzbar großen Beitrag für den Schutz der Umwelt, den Erhalt der Artenvielfalt und der Kulturlandschaft. „Und es ist viel Arbeit, eine Streuobstwiese zu pflegen“, weiß Roland Bernhard. Der Landrat richtete ein dickes Dankeschön an alle „StückleBesitzer“. „Klimaschutz und Artenschutz sind Themen, die uns alle bewegen. Wir können alle einen Beitrag leisten, beispielsweise im Bereich des Streuobstbaus – wenn wir selbst eine Wiese pflegen oder wenn wir Produkte aus regionalem Streuobstanbau nutzen oder kaufen.“

Traditionell werden sowohl bei den Apfelsäften als auch bei den Mischsäften die besten fünf ausgezeichnet. Der 2. Preis bei den Apfelsäften ging an Jürgen Kegreiß aus HerrenbergMönchberg, Drittplatzierter ist Holger Wolf aus Schönaich. Außerdem belegten noch die Plätze 4 und 5 Martin Rudorfer aus Hemmingen und Dennis Auzinger aus Leonberg-Höfingen. Bei den Mischsäften war die Vielfalt wieder groß. Der 2. Platz ging an Ulrike Haag aus Jettingen für eine fruchtige Mischung aus Apfel, Himbeere, Brombeere, Holunder sowie Schwarzer und Roter Johannisbeere. Den 3. Preis gewann Markus Schittenhelm aus Weil im Schönbuch für seinen ApfelHolunderblüten-Saft. Viertplatzierte ist Andrea Schönfeld aus Herrenberg-Kuppingen mit einer ApfelBirne-Mischung, auf dem 5. Platz Gerd Strienz aus Jettingen mit einem Saft aus der Schweizer Wasserbirne.

Bei der Saftprämierung trifft man oft auf alte Bekannte, wie Manfred Nuber, Fachwart für Obst- und Gartenbau erklärt. So kommen in diesem Jahr gleich drei der fünf besten Säfte von der Höfinger Großfamilie Rudorfer/Auzinger. „Hier hat sich eine richtig aktive Apfelsaft-Dynastie entwickelt“, freut sich Manfred Nuber. „Vom Opa bis zum Enkel sind alle ausgebildete Fachwarte für Obst- und Gartenbau. Sie bewirtschaften rund um Höfingen viele Streuobstwiesen und stellen daraus hervorragende Säfte her, die sich Jahr für Jahr ganz vorne platzieren.“

(Erstellt am 24. Januar 2020)

Zugeordnete Tags

Kontakt

Benjamin Lutsch
Dez 3 Verkehr und Ordnung, AWB, Restmüllheizkraftwerk
Tel: 0 70 31 / 663 - 16 19
E-Mail: B.Lutsch@lrabb.de

Simone Hotz
Dez 4 Bauen und Umwelt, Regionalentwicklung
Tel: 0 70 31 / 663 - 12 04,
E-Mail: S.Hotz@lrabb.de

Rebecca Kottmann
Dez 1 Steuerung und Service, Dez 2 Bildung und Soziales
Tel: 0 70 31 / 663 - 14 82
E-Mail: R.Kottmann@lrabb.de

Melitta Thies
Gleichstellung
Tel: 0 70 31 / 663 - 12 22,
E-Mail: M.Thies@lrabb.de

Bild-Portal
für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
www.skyfish.com/p/lrabb

Bürgeranfragen
Bürgerreferent
Tel: 0 70 31 / 663 - 12 29
E-Mail: buergerreferent@lrabb.de