Besuch im „Pop-up-Impfzentrum“ in Steinenbronn

Landrat Roland Bernhard: „Ein tolles Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit“

Mit den zusätzlichen Angeboten der Vor-Ort-Impfangebote, auch „Pop-up-Impfzentren“ genannt, kommt dringend benötigter Impfstoff in den Landkreis Böblingen. Der Startschuss fiel am Samstag in Waldenbuch/Steinenbronn, wo sowohl samstags als auch sonntags jeweils von 9.30 bis 15.30 Uhr fleißig geimpft wurde.

Landrat Roland Bernhard besuchte das vorübergehende Impfzentrum in der Sandäckerhalle in Steinenbronn und zeigte sich beeindruckt vom Ablauf. „Alles lief wie am Schnürchen, war topp organisiert“, so der Landrat. „Das ist ein tolles ehrenamtliches Engagement, ein schönes Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit, und insbesondere ein sehr begrüßenswertes Angebot für die Menschen, die dringend auf einen Impftermin gewartet haben. „Den beiden Kommunen gebührt ein dickes Dankeschön für dieses herausragende Angebot. Und ein ebenso dickes Dankeschön an DRK und DLRG, die sich großartig mit eingebracht haben.“

Waldenbuch und Steinenbronn haben damit vorgemacht, was am Montag, 22. März, im nördlichen Teil des Landkreises startet. In Leonberg gibt es dann für vier Tage ein solches „Pop-up“-Angebot. Auch dort hatte man sich, gleich als das Land Baden-Württemberg diese Möglichkeit eröffnet hat, um den Zuschlag für ein kurzfristiges Vor-Ort-Impfzentrum beworben. „Auch der Stadt Leonberg danke ich für diese umgehende Initiative, als das Land die Möglichkeit dieser Angebote eingeräumt hat“, so Bernhard. „So viele Menschen in unserem Landkreis warten schon sehr lange auf einen Impftermin; insofern sind diese zusätzlichen Angebote ein Segen für Alle.“

„Freiwillige Schnelltests und Impfungen vor Ort durch Bund, Land und Kommunen sind der Schlüssel, um die Bürgerschaft zu schützen und die Folgen der Pandemie miteinander bestmöglich zu bewältigen“, so Waldenbuchs Bürgermeister Michael Lutz. „Das Wochenende hat uns gezeigt, wie dankbar die Seniorinnen und Senioren 80+ das Angebot angenommen haben. Jetzt muss unsere ganze Aufmerksamkeit, gemeinsam mit den örtlichen Ärzten, der Altersgruppe 70+ und Menschen mit relevanten Vorerkrankungen gelten.“ Amtskollege Ronny Habakuk ergänzt: „Wir haben seitens der Gemeinde Steinenbronn sehr gern unsere Sandäckerhalle für dieses interkommunale Projekt zur Verfügung gestellt.“ Insbesondere, so hoben beide Bürgermeister hervor, sei das Wochenende für das ganze Vereinsleben ein wichtiges Lebenszeichen gewesen und für die „Blaulichtfamilie“ Gelegenheit, einmal mehr eindrucksvoll zu beweisen, welche Talente und Fähigkeiten in ihren Reihen vorhanden sind. „Das war eine rundum gelungene Kooperation vieler beteiligter Akteure“, so Habakuk.

Für das Wochenende waren 1.000 Termine an Menschen aus dem ganzen Landkreis und auch aus Nachbarkreisen vergeben worden. 7 Mobile Impfteams aus dem Zentralen Impfzentrum (ZIZ) Liederhalle Stuttgart nahmen die Impfungen vor, unterstützt von täglich rd. 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des DRK Waldenbuch, DRK Steinenbronn und DLRG, die auch viele Krankentransporte und Fahrdienste für nicht mehr mobile Personen übernommen haben. Die Feuerwehren Waldenbuch und Steinenbronn haben den Auf- und Abbau übernommen.

Vom 30. März bis 2. April wird mit einem dritten „Pop-up“ in Herrenberg dann auch der südliche Teil des Landkreises Böblingen noch ein solches Vor-Ort-Angebot bekommen.

(Erstellt am 22. März 2021)

Zugeordnete Tags

Kontakt

Landratsamt Böblingen
Pressestelle
Parkstraße 16
71034 Böblingen

Benjamin Lutsch
Dez 3 Verkehr und Ordnung, AWB, Restmüllheizkraftwerk
Tel: 0 70 31 / 663 - 16 19
E-Mail: b.lutsch@lrabb.de

Simone Hotz
Dez 4 Bauen und Umwelt, Regionalentwicklung
Tel: 0 70 31 / 663 - 12 04
E-Mail: s.hotz@lrabb.de

Rebecca Kottmann
Dez 1 Steuerung und Service, Dez 2 Bildung und Soziales
Tel: 0 70 31 / 663 - 14 82
E-Mail: r.kottmann@lrabb.de

Johannes Gläser
Social Media
Tel: 07031 / 663 - 34 24
E-Mail: j.glaeser@lrabb.de

Bild-Portal
für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
www.skyfish.com/p/lrabb