Ausbildung im Grünen zum Streuobst-Pädagogen 2022

Seit 2011 hat die Böblinger Streuobstschule an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland bereits ca. 800 Streuobst-Pädagogen ausgebildet. Viele von diesen werden in 2022 mit insgesamt fast 380 Schulklassen in mehreren Bundesländern das Projekt „Die Streuobstwiese – Unser Klassenzimmer im Grünen“ durchführen, ein ganzjähriges unterrichtsbegleitendes Streuobstprojekt für Grundschulkinder. Das Projekt wurde im Landkreis Böblingen konzipiert und wird inzwischen in vielen Landkreisen in Baden-Württemberg sowie in Niedersachsen angeboten und gefördert.

Darüber hinaus begeistern Streuobst-Pädagogen in 10 von 16 Bundesländern an Grund- sowie weiterführenden Schulen, in Vereinen oder auf selbständiger Basis Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene für das Thema Streuobst. Dabei wird Bewusstsein für das Ökosystem Streuobstwiese geschaffen.

Die Kinder - genauso wie Jugendliche und Erwachsene - lernen unsere wertvolle Kulturlandschaft mit allen Sinnen kennen und lieben und werden für das faszinierende aber stark gefährdete Kleinod begeistert und sensibilisiert.

Auch 2022 bietet die Streuobstschule in Kooperation mit dem Landkreis Böblingen einen weiteren Ausbildungslehrgang für Streuobst-Pädagogen an, sofern es der rechtliche Rahmen um die Corona-Pandemie erlaubt.

Die Streuobstschule von Beate Holderied ist seit 2019 anerkannter Träger von Bildungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich nach § 5 Absatz 3 des Bildungszeitgesetz  BW. D.h. die Teilnehmer sind berechtigt, Bildungsurlaub zu beantragen. Seit letztem Jahr werden Gutscheine der Bildungsprämie akzeptiert! Bitte informieren Sie sich im Netz über die Voraussetzungen für den Erhalt dieser beiden Begünstigungen.
Außerdem wurde die Streuobstschule, das Projekt „Die Streuobstwiese – Unser Klassenzimmer im Grünen“ sowie der Verein Streuobst-Pädagogen e.V. dreimal als UN-Dekade Projekt Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Die Schulung ist in fünf Blöcke in den vier Jahreszeiten aufgeteilt, umfasst zwei 4-tägige, zwei 2-tägige und einen 1-tägigen Block und beinhaltet insgesamt 89 Unterrichtsstunden. Der erste Block findet vom 14. - 17. März 2022 statt. Weitere Termine sind: 27. April, 2./3. Juni, 17. – 20. Juli und 6./7. Oktober. Die Prüfung findet am 5. November 2022 statt und beinhaltet eine schriftliche und eine praktische Prüfung. Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten eine Urkunde.

Ausbildungsinhalte sind:
- Geschichte der Streuobstwiesen
- Tierspuren im Schnee, Spuren erzählen Geschichten
- Schnitt von Obstbäumen, Baum pflanzen, Büschele binden
- Pflege von Streuobstbeständen
- Vögel der Streuobstwiesen, Nisthilfen, Sitzstangen
- Fledermäuse
- Honigbienen, Imkerei
- Wiesentypen, -blumen, Essbare Kräuter, Bestimmungsübungen
- Grüngutverwendung, Sensenmähen, Dengeln, Heuernte
- Insekten, Nützlinge, Befruchtung
- Naturpädagogik, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
- Exkursionsdidaktik
- Projekte mit Grundschülern
- Ernte, Verwertung
- Backen im Backhaus
- Streuobst und Ernährung
- Obstarten und Obstsorten

Für die einzelnen Themen haben wir Experten in Ihren Fachgebieten gewonnen, die in der Praxis anwendbares, obstbauliches, naturschutzfachliches, naturpädagogisches sowie didaktisches Wissen vermitteln. Außerdem werden wir zwei Aktionstage mit Schulklassen (sofern möglich) gestalten und durchführen. Hierbei wird das erlernte theoretische und praktische Wissen angewandt und direkt umgesetzt.

Nach Abschluss der Ausbildung und erfolgreicher Prüfung sind die Teilnehmer befähigt, auf selbständiger Basis an Grund- sowie weiterführenden Schulen, mit Kindergruppen, Jugendlichen oder Erwachsenen ganzjährige Streuobstprojekte sowie einzelne Aktionen oder Projekte anzubieten.

Die Teilnahmegebühr beträgt 700 €, zuzüglich Fachliteratur (250 €) sowie Verpflegungs- und eventuell Übernachtungskosten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs vergeben. Die Mindestteilnehmerzahl ist 18.

Bei Interesse an einer Streuobst-Pädagogen-Ausbildung, bitten wir Sie, bis 31. Januar 2022 das Bewerbungsformular beim Landratsamt Böblingen, Fachberatungsstelle für Obst und Gartenbau, z.Hd. Frau Daniela Jäger, Parkstraße 16, 71034 Böblingen per Post oder per Mail an d.jaeger@lrabb.de einzureichen. 

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular erhalten Sie auf der Homepage des Vereins Streuobst-Pädagogen e.V. (www.streuobst-paedagogen.de) unter „Pädagogen“ und „Ausbildung“.

(Erstellt am 25. Januar 2022)

Kontakt

Landratsamt Böblingen
Pressestelle
Parkstraße 16
71034 Böblingen

Simone Hotz
Dez 4 Bauen und Umwelt, Regionalentwicklung
Tel: 0 70 31 / 663 - 12 04
E-Mail: s.hotz@lrabb.de

Benjamin Lutsch
Dez 3 Verkehr und Ordnung, AWB, Restmüllheizkraftwerk
Tel: 0 70 31 / 663 - 16 19
E-Mail: b.lutsch@lrabb.de

Rebecca Kottmann
Dez 1 Steuerung und Service, Dez 2 Jugend und Soziales
Tel: 0 70 31 / 663 - 14 82
E-Mail: r.kottmann@lrabb.de

Johannes Gläser
Social Media
Tel: 07031 / 663 - 34 24
E-Mail: j.glaeser@lrabb.de