Änderungen bei den Quarantäne-Regelungen

Seit 14. September in Kraft

Seit Dienstag, 14.09.2021, gilt eine überarbeitete Corona-Verordnung Absonderung. Danach ergeben sich insbesondere folgende wichtige Änderungen in Bezug auf die Quarantäneregelungen:
Wer selbst an Corona erkrankt, für den ändert sich nichts an der Quarantänedauer von mindestens 14 Tagen. Für enge Kontaktpersonen endet die Quarantäne nunmehr bereits zehn Tage nach dem letzten Kontakt mit der positiv getesteten Person, für Haushaltsangehörige zehn Tage nach Testung oder Symptombeginn der positiv getesteten Person.

Zudem besteht ab sofort die Möglichkeit, die Quarantäne in folgenden Fällen zu verkürzen:

  • Ab dem 5. Tag der Absonderung mit einem negativen PCR-Test (Probeentnahme frühestens am 5. Tag)
  • Ab dem 5. Tag der Absonderung mit einem negativen Schnelltest (kein Selbsttest) bei Personen, die im Rahmen einer seriellen Teststrategie getestet werden, also insbesondere Personen, die in Schulen, Kitas etc. regelmäßig getestet werden (Probeentnahme frühestens am 5. Tag) 
  • Ab dem 7. Tag der Absonderung mit einem negativen Schnelltest (kein Selbsttest - Probeentnahme frühestens am 7. Tag)

Die negativen Testergebnisse sind dem Gesundheitsamt nicht vorzulegen, müssen aber bis zum Ablauf der ursprünglichen zehntägigen Absonderungspflicht mitgeführt und auf Verlangen den Ordnungsämtern vorgelegt werden. Eine Bescheinigung über die Absonderungsdauer wird positiv getesteten Personen, Haushaltsangehörigen und engen Kontaktpersonen ab sofort nur noch auf Verlangen von den zuständigen Ordnungsämtern ausgestellt, (wäre nötig für z.B. Lohnersatzleistungen nach dem Infektionsschutzgesetz).

Die neuen Quarantäneregelungen gelten auch für Haushaltsangehörige und Kontaktpersonen, die bereits vor dem 14. September einer Absonderung unterlagen, d.h. auch bei diesen Personen endet die Quarantäne nunmehr nach 10 Tagen bzw. besteht die Möglichkeit die Absonderung unter den genannten Bedingungen durch einen neg. Test zu verkürzen.

(Erstellt am 15. September 2021)

Kontakt

Landratsamt Böblingen
Pressestelle
Parkstraße 16
71034 Böblingen

Benjamin Lutsch
Dez 3 Verkehr und Ordnung, AWB, Restmüllheizkraftwerk
Tel: 0 70 31 / 663 - 16 19
E-Mail: b.lutsch@lrabb.de

Simone Hotz
Dez 4 Bauen und Umwelt, Regionalentwicklung
Tel: 0 70 31 / 663 - 12 04
E-Mail: s.hotz@lrabb.de

Rebecca Kottmann
Dez 1 Steuerung und Service, Dez 2 Bildung und Soziales
Tel: 0 70 31 / 663 - 14 82
E-Mail: r.kottmann@lrabb.de

Johannes Gläser
Social Media
Tel: 07031 / 663 - 34 24
E-Mail: j.glaeser@lrabb.de

Bild-Portal
für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
www.skyfish.com/p/lrabb