Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Umwelt und Klima · Forsten · Unsere Aufgaben

Unsere Aufgaben

Wir betreuen rund 20.000 ha Wald, das entspricht gut einem Drittel der Landkreisfläche. 75% der Waldfläche gehört den Städten und Gemeinden, 20% gehören dem Land Baden-Württemberg und der Rest privaten Waldbesitzenden.

Nicht nur mit dem Naturpark Schönbuch, sondern auch mit den Wäldern im Oberen Gäu, im Heckengäu oder dem Glemswald sind wir im Landkreis Böblingen mit besonders attraktiven Wäldern ausgestattet. In unserem Raum, mit verdichteten Industrie- und Wohngebieten kommt dem Wald eine ganz besondere Bedeutung zu: er leistet unbezahlbare Umweltschutzfunktionen, er dient als Ort der Ruhe und Erholung und erlaubt gleichzeitig die nachhaltige Erzeugung des wertvollen Rohstoffes Holz.

Wir machen Holz

Die Holzernte ist eine der wesentlichen Betriebsarbeiten. Die von den Forstrevierleitenden sorgfältig ausgesuchten, erntereifen Bäume oder solche, die aus Pflegegründen zu entnehmen sind, werden von den Forstwirten gefällt und verkaufsfertig aufgearbeitet. Diese Arbeit ist verantwortungsvoll und nicht ungefährlich. Moderne Arbeitsgeräte unterstützen die Arbeit: von den technisch ständig weiterentwickelten Motorsägen über leistungsfähige Forstspezialschlepper bis hin zu Vollerntern (Harvester) wird alles planvoll zum Einsatz gebracht.

Funktional ausgestattete Personalwagen, Arbeitsschutzkleidung aus modernen High-Tech-Stoffen und ausgeklügelte Rettungssysteme machen den Arbeitsplatz attraktiv und sicher. Das Holz wird meist über das Landratsamt in unterschiedlichen Verkaufsverfahren an die Holzindustrie verkauft.

Zur Palette der betrieblichen Tätigkeiten gehören auch die Pflanzung junger Bäume, die Bestandespflege, der Schutz des Waldes vor Schädlingen, die Jagd und die Unterhaltung der Waldwege.

Waldarbeiter

"Die Wälder haben höchst wichtige Stellungen im Haushalte der Natur. [...] Es machen die Produkte aber auch einen wesentlichen Theil unserer täglichen Bedürfnisse aus, und darum haben Einzelne die Schaffung oder Gewinnung dieser Produkte sich zum Gewerbe gewählt [...]." (J. C. Hundeshagen, 1826)

Wald bewegt

Der Wald bewegt den Menschen und steht ihm großflächig für zur Bewegung zur Verfügung. Die natürliche Umgebung im Wald wirkt entspannend und regenerierend. Wald ist also Fitness-Center und Wellness-Oase zugleich - dazu auch noch Erlebnis-Raum.

Den Wald als frei zugänglichen Erholungsraum für die Menschen zu gestalten ist uns ein zentrales Anliegen. Ein bedarfsorientiertes Angebot von Erholungseinrichtungen, sowie von Objekten und Maßnahmen zur Waldpädagogik und Umweltbildung stehen daher auf unserem Programm.

Wald bewegt

Management für ein Ökosystem

Der Wald ist das natürlichste Landökosystem, er ist der bedeutendste Lebensraum für die ursprünglich heimische Flora und Fauna, und unbestritten ist die Waldbewirtschaftung die natürlichste Form der Landschaftsnutzung.

Wir stehen in der Grundpflicht einer nachhaltigen und pfleglichen Waldwirtschaft, deren Kennzeichen ein schonender Umgang mit Naturgütern ist, sodass diese auch nachfolgenden Generationen möglichst ungeschmälert zur Verfügung stehen.

Die zum Amt für Forsten gehörenden Forstbetriebe sind zertifiziert. Warum das für uns Förster durchaus eine Herzensangelegenheit ist, schildert unser Esslinger Forstkollege Joachim Schweizer im PEFC-Interview [mehr]. Weiterführende Infos sind auch unter PEFC-Siegel zu finden.

Eidechse

Den waldbesitzenden Städten und Gemeinden und den Privatwaldbesitzenden stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Aufgaben sind die Umsetzung von forstlichen Fördermaßnahmen und die forstliche Fachplanung. Daneben erfüllen wir mit der Waldpädagogik einen wichtigen Bildungsauftrag.

Nur ein Teil unserer Aufgaben kann am grünen (Schreib-) Tisch erfüllt werden. Im Wald, vor Ort, arbeiten im Körperschafts- und Privatwald Forstrevierleitende (Försterinnen und Förster) und Forstwirte (Waldarbeiter). Das Innendienstteam finden Sie im Neubau des Landratsamtes, Gebäude D.

Noch mehr über uns und unsere Arbeit erfahren Sie in unserem Faltblatt (2,273 MiB).

Zum Jahr 2020 wurde in der Forstverwaltung Baden-Württemberg eine Verwaltungsreform umgesetzt. Bisher waren die Unteren Forstbehörden der Stadt- und Landkreise als sogenannte "Einheitsforstämter" für alle Waldbesitzarten zuständig. Seit dem 01. Januar hat sich das geändert. Das Amt für Forsten ist auch zukünftig für die Beratung und Betreuung des Körperschafts- und Privatwaldes im Landkreis Böblingen, sowie die Forsthoheit zuständig. 
Für den sogenannten Staatswald (Wald in Landesbesitz) wurde eine Anstalt öffentlichen Rechts gebildet, die als Landesforstbetrieb unter dem Namen ForstBW auftritt. Für Angelegenheiten, die den Staatswald im Landkreis Böblingen betreffen, wenden Sie sich daher bitte an folgenden Kontakt: 
ForstBWForstbezirk SchönbuchBrückenstraße 172135 Dettenhausen schoenbuch@forstbw.de
Mehr Informationen zu ForstBW zur Forstneuorganisation finden Sie unter diesem Link