Sie befinden sich: Barrierefreiheit · Leichte Sprache · Welche Angebote gibt es für Menschen mit Hör-Schädigung?

Welche Angebote gibt es für

Menschen mit Hör-Schädigung?

Im Landkreis Böblingen gibt es Unterstützung
für Menschen mit Hör-Schädigung.

Im Haus der Diakonie gibt es eine Beratungs-Stelle für
gehörlose und schwerhörige Menschen.
Die Beratungs-Stelle finden Sie in der
Landhaus-Straße 58 in Böblingen.

Welche Beratungs-Angebote gibt es für
Kinder mit Hör-Schädigung und ihre Eltern?

Das Staatliche Schul-Amt Böblingen hat eine Früh-Förderstelle.
Die Früh-Förderstelle berät zum Thema
Förderung für Kinder mit Hör-Schädigung.

Die Immenhofer-Schule in Stuttgart bietet zum Beispiel:

  • eine Früh-Förderung für Kleinkinder bis zum Schul-Alter,
  • Beratung für Schüler und Schülerinnen
  • Beratung für Eltern,
  • und Hör-Tests.

Die Johannes-Wagner-Schule in Nürtingen bietet zum Beispiel:

  • eine Früh-Förderung für Kinder,
  • Beratung für Schüler und Schülerinnen,
  • Beratung für Eltern,
  • Beratung für Hör-Geräte,
  • und Hör-Tests.

Welche Angebote gibt es zur Gebärden-Sprache?

Die VHS Herrenberg und die VHS Leonberg
bieten Gebärden-Sprachkurse an.

Dolmetscher für Gebärden-Sprache finden Sie in der
Gehörlosen-Dolmetscher-Vermittlungs-Zentrale.