Sie befinden sich: Aktuelles · Presse

Langjährige Wahlhelfer erhalten Auszeichnung

Landrat: „Wahlhelfer verrichten wichtigen Dienst an unserer Demokratie“

Bildunterschrift vlnr: Landrat Roland Bernhard, Babu Anurathan, Jens Brenner, Max Pfizenmaier, Annette Hettler, Leiterin der Kreisgeschäftsstelle Wahlen und Marco Stegmaier

Nach den vergangenen Europa-, Regional- und Kommunalwahlen Wahlen im Mai haben sich inzwischen allerorten die Gremien konstituiert, so auch der Kreistag im Landkreis Böblingen. Wie üblich galt die Aufmerksamkeit zunächst den Kandidatinnen und Kandidaten. Jedoch sind für die Vorbereitung und Durchführung der Wahl, die Auszählung und die Überprüfung der Ergebnisse in den Tagen und Wochen danach viele ehren- und hauptamtliche Wahlhelfer im Einsatz. Von ihnen nimmt die Öffentlichkeit zu wenig Notiz, findet Landrat Roland Bernhard.

Am Mittwoch zeichnete der Landrat drei Mitarbeiter des Landratsamtes aus, die sich seit vielen Jahren an der Organisation von Wahlen beteiligen. Babu Anurathan und Max Pfizenmaier vom Amt für Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Jens Brenner vom Amt für Finanzen erhielten eine Urkunde. „Nur mit genügend einsatzfreudigen und gewissenhaften Wahlhelfern sind korrekte und reibungslose Wahlen machbar. Sie verrichten einen wichtigen Dienst an unserer Demokratie“, zeigte sich der Landrat überzeugt. Sein Dank richtete sich auch an die Leiterin der Kreisgeschäftsstelle Wahlen, Annette Hettler, und ihren Mitarbeiter, Marco Stegmaier, als Koordinator zwischen Landratsamt und Kommunen.

Die Auszeichnung nahm Landrat Bernhard im Auftrag des Bundesinnenministers Horst Seehofer vor, der sie für langjährige Wahlhelfer initiiert hat. Wer sich bei mindestens fünf Bundeswahlen engagiert hat, kommt dafür in Frage. Bundeswahlen sind die Wahlen zum EU-Parlament und zum Bundestag.

(Erstellt am 30. Oktober 2019)

Zugeordnete Tags