Oberster Müllwerker im Landkreis tritt in den Ruhestand

Wolfgang Bagin tritt in den Ruhestand

Landrat Bernhard: „Er hat den Eigenbetrieb zum leistungsfähigsten Abfallwirtschaftsbetrieb landesweit entwickelt“

Landrat-Vize Martin Wuttke übernimmt Leitung

Der oberste Müllmann im Landkreis Böblingen geht Ende April in den Ruhestand und nutzt bis dahin momentan noch seinen restlichen Urlaub. Wolfgang Bagin leert in Zukunft nur noch die Tonnen seines privaten Zuhauses. Seit 1992 war er Werkleiter für den Bereich Technik und Verwaltung, seit 2014 Gesamtleiter des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB).

„Wolfgang Bagin hat ganz maßgeblich unseren Eigenbetrieb zum leistungsfähigsten kommunalen Abfallwirtschaftsbetrieb in ganz Baden-Württemberg mitentwickelt. Kaum ein Land- oder Stadtkreis bietet das komplette Programm – Müllabfuhr, Entsorgung und Erfassung von Wertstoffen – in eigener Regie an“ lobt Landrat Bernhard.

Regenerativer Energie mit Abfällen und mit PV-Anlagen sowie Verwertungsquoten

Mit Stolz blickt Wolfgang Bagin zurück auf bewegte knapp 29 Jahre, in denen sich der AWB stets an neue politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen angepasst hat. „In punkto Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit war der AWB immer ein Tempomacher, der Entwicklungen sehr früh erkannt und Lösungen umgesetzt hat“ so Bagin. „Das Ende der Deponien in der zweiten Hälfte der 90er-Jahre hat viele Möglichkeiten eröffnet. Die Kreisdeponien in Sindelfingen und Böblingen haben wir saniert, damit sie die Umwelt nicht durch Sickerwasser und Treibhausgase belasten, der Standort Leonberg folgt bald. Abfall ist seither in großen Teilen kein Müll mehr, sondern Wertstoff für Recycling und Rohstoff für Strom- und Wärmeerzeugung.“

„Die Biogasanlage in Leonberg ist eine von mehreren technischen Anlagen, die regenerative Energie produziert. Dass die Anlage letzten Sommer abbrannte, gehört zu den ganz wenigen beruflichen Erfahrungen, auf die ich lieber verzichtet hätte“ meint Bagin. Der Landkreis Böblingen hat jedoch vereinbart, die Anlage bis 2023 gemeinsam mit dem Landkreis Esslingen wieder am selben Standort aufzubauen mit einer deutlich höheren Kapazität also zuvor.

Das größte Highlight der Anlage Leonberg war im Oktober 2006 die Inbetriebnahme der weltweit ersten Hochtemperatur-Brennstoffzelle mit Biogas. Dieses Projekt des AWB zog das Interesse vieler Länder in und außerhalb Europas auf sich – im November 2007 konnte Wolfgang Bagin diese Innovation zusammen mit dem Umweltbundesamt anlässlich einer Messe in Singapur dem dortigen Umweltminister präsentieren. Leider hat sich die Herstellerfirma MTU im Jahr 2011 von der Weiterentwicklung der Brennstoffzelle zurückgezogen, sodass das Projekt in Leonberg vor dem erfolgreichen Abschluss ein zu frühes Ende fand.

Über sein Tochterunternehmen – der Naturstrom Landkreis Böblingen GmbH – hat der AWB unter Geschäftsführer Bagin in insgesamt elf Photovoltaikanlagen zur Erzeugung von regenerativer Energie auf Einrichtungen des Landkreises und des AWB investiert. Die größte Anlage befindet sich auf der Südböschung der ehemaligen Kreismülldeponie Böblingen und wurde 2011 in Betrieb genommen; in diesem Jahr soll eine weitere große Freiflächenanlage mit 750 KW Leistung auf der ehemaligen Kreismülldeponie in Sindelfingen gebaut werden. Mit all diesen Anlagen können jährlich über 2.200 MW Strom erzeugt und ins öffentliche Netz eingespeist werden.

Auch die Wertstofferfassung mittels 31 Wertstoffhöfen im Landkreis ist eine Besonderheit, bei der, laut Wolfgang Bagin, die Vorteile für den Gebührenzahler deutlich überwiegen: „So sortenrein wie wir erfasst kein anderer Landkreis die verschiedenen Wertstoffe. Die höheren Erlöse dafür geben wir eins zu eins an die Haushalte im Landkreis weiter. Und besser für die Umwelt ist es auch.“

Zur Entwicklung der Rechtssetzung in Deutschland hat der AWB Böblingen mit Initiative von Bagin auch mit zwei richtungsweisenden Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts beigetragen. Zum einen war es die Durchsetzung der Grundgebühr für Gewerbebetriebe einschließlich der Mindestbehälterpflicht nach der Gewerbeabfallverordnung, ein wichtiger Beitrag zur gerechten Lastenverteilung zwischen privaten Haushalten und dem Gewerbe bei den Kosten der kommunalen Abfallentsorgung. Zum anderen war es ein entscheidendes Urteil von 2015, das die Mitbenutzungspflicht der Dualen Systeme an der kommunalen Altpapiertonne entschied und die Grundlagen für die entsprechenden Festlegungen im neuen Verpackungsgesetz vorgab.

Das berufliche Engagement Wolfgang Bagins reichte über die Kreisgrenzen hinaus. Im Verband Kommunaler Unternehmen war er stellvertretender Vorsitzender des bundesweit tätigen Leitauschusses der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtsauberkeit und im Vorstand der Landesgruppe Baden-Württemberg seit 2005 tätig und von 2008 – 2011 der Landesgruppenvorsitzende. Als Vorsitzender des Fördervereins der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtsauberkeit wird er auch im Ruhestand weiter aktiv bleiben.

Noch weiter trug ihn eine Initiative der Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Der Austausch mit der tunesischen Stadt El Guettar brachte für Bagin ganz neue Perspektiven. Dort leistet der AWB seit 2016 Hilfe beim Aufbau von abfallwirtschaftlichen Strukturen und Prozessen: „Das Projekt ist etwas ganz Besonderes und ein richtiges Kontrastprogramm. Da wird einem endlich mal bewusst, wie sehr ein zuverlässiges, kommunales Müllmanagement Voraussetzung ist für einen besseren Lebensstandard in solchen Ländern“ erklärt er die Zusammenhänge und ergänzt verschmitzt: „Da betrachtet man manche Diskussionen hierzulande dann doch in einem anderen Licht.“

In seiner gesamten beruflichen Karriere hielt Wolfgang Bagin dem Landratsamt Böblingen die Treue. Vor seiner Aufgabe beim AWB war er in der Kernverwaltung Leiter der Kämmerei, des Baurechtsamtes und des Kommunalamtes. „Nach nun 52 Jahren im öffentlichen Dienst ist die Zeit reif in den Ruhestand zu gehen“ so Bagin. „Die interessante Aufgabe im Abfallwirtschaftsbetrieb hat mich in allen Facetten fasziniert, gefordert und mir berufliche Erfüllung gebracht. Ein Freund hat mir in Anspielung auf mein berufliches Engagement zu einem entsprechenden Anlass einmal eine Tischuhr als Geschenk mit dem eingravierten Text ‚Müll ist mein Leben‘ überreicht“, erinnert sich Wolfgang Bagin.

Die Leitung des Abfallwirtschaftsbetriebes hat bereits seit dem 1. April der Erste Landesbeamte und Landrats-Vize, Martin Wuttke übernommen. Er führt den AWB gemeinsam mit Thomas Koch, dem Werkleiter für Abfalllogistik, Recycling, Entsorgungsanlagen und mit Wolfgang Hörmann, Werkleiter für Betriebswirtschaft, Verwaltung, Kommunikation. Damit kehrt der Landkreis Böblingen zur bekannten und erprobten Rollenverteilung früherer Jahre zurück, dass der Erste Landesbeamte auch die Funktion des 1. Werkleiters des AWB innehat.

Meilensteine AWB in den letzten 28 Jahren

  • 1993/94 Bau des Kompostwerkes Leonberg
  • 1993 Bau der Wertstoffsortieranlage Sindelfingen
  • 1994 Einführung der Biotonne im Landkreis
  • 1994/1997/1999 Schließung der drei Hausmülldeponien in Böblingen, Sindelfingen und Leonberg
  • 1999 Inbetriebnahme des Restmüllheizkraftwerkes Böblingen und Beteiligung am Zweckverband
  • 2002 Einführung neuer Mülltonnen mit Gebührenveranlagung
  • 2004 Umbau des Kompostwerks in eine Vergärungsanlage
  • 2006 Pilotprojekt Hochtemperaturbrennstoffzelle in der Vergärungsanlage
  • 2007 – 2011 Bau von 11 Photovoltaikanlagen auf Dächern und KMD Böblingen
  • 2008 Einführung der Altpapiertonne
  • 2010 Abschluss der Oberflächenabdichtung KMD Böblingen
  • 2012 Einführung Wertstofftonne
  • 2015/2018/2019 Deponiegaserfassung – Schwachgasanlagen auf den Hausmülldeponien Leonberg, Böblingen und Sindelfingen
  • 2013 Einführung der Alttextiliensammlung
  • 2016 Abschluss der Oberflächenabdichtung
  • 2017 Mitarbeit „Kommunaler Wissenstransfer Maghreb-Deutschland“

Zugeordnete Tags

Kontakt

Abfallwirtschaftsbetrieb Böblingen
Wolf-Hirth-Straße 33
71034 Böblingen

Tel: 07031 663-1550
Fax: 07031 663-91247
E-Mail: awb@lrabb.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.30 - 12.00 Uhr
Mo - Mi 13.30 - 15.30 Uhr
Do 13.30 - 18.00 Uhr

Leichtes Lesen

AWB-Videos

... mehr gibt es hier.

Verschenken-und-mehr