Beauftragter für Menschen mit Behinderung

Was kann der Beauftragte für Menschen mit Behinderung für Sie tun?

Reinhard Hackl ist Ihr Ansprechpartner, Vermittler, Unterstützer und Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung. Das nennt man auch „Ombudsmann“. Er arbeitet dabei unabhängig und weisungsungebunden.

  • Er berät den Landkreis in Fragen der Politik für Menschen mit Behinderung und arbeitet mit der Verwaltung zusammen.
  • Er gibt Anstöße für Konzepte und Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderung und arbeitet daran mit.
  • Er wird bei allen Vorhaben des Landkreises, die spezifische Belange der Menschen mit Behinderung berühren, beteiligt.
  • Er moderiert auf Kreisebene Beteiligungsgremien von Menschen mit Behinderungen (Teilhabe-Beirat).
  • Er koordiniert die Behindertenbeauftragten der kreisangehörigen Gemeinden.

Welche allgemeinen Ziele hat der Beauftragte?

Ziel ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung und die Arbeit an der lokalen Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.