Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Bildung und Soziales · Migration und Flüchtlinge · Sozialbetreuung und Ehrenamtskoordination

Sozialbetreuung

Die Sozialbetreuung unter der Leitung von Simone Voss kümmert sich neben Arztbesuchen und Schul- und Kindergartenanmeldungen darum, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in die angebotenen Sprachkurse gehen können. Sie helfen bei Antragsausfüllungen, erklären Briefe von anderen Ämtern und sind als Unterstützung und Beratung in den ersten Monaten in allen Lebenslagen für die Bewohnerinnen und Bewohner da. Für diese Arbeit ist neben fundiertem Wissen über das Asylsystem ein hohes Maß an Kultursensibilität vonnöten, denn die Klienten kommen aus anderen Kulturkreisen und bringen viel Neues mit, dem offen und vorurteilsfrei begegnet werden sollte. Ein besonderes Handlungsfeld ist der Bereich Wertevermittlung, um die Integration in unsere Gesellschaft zu fördern. Es werden besondere Angebote für Schutzbedürftige Personen geboten sowie eine Lebensperspektive für die Zeit des Aufenthaltes erarbeitet. Zudem ist die Sozialbetreuung Ansprechpartner für Ehrenamtliche, welche durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes begleitet und geschult werden. Die Kontaktdaten der Sozialbetreuung finden Sie hier (21 KiB).

Ein Tag als Sozialbetreuerin (22,5 KiB)


Ehrenamtskoordination

Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt dieses Sachgebietes bildet die Koordination des ehrenamtlichen Engagements. Hierfür sind die Ehrenamtskoordinatorinnen des Landkreises, Beata Zelezik-Rebmann und Nadia Lazar, Dreh- und Angelpunkt aller im Landkreis Tätigen im Bereich der Flüchtlingshilfe. Sie betreuen und koordinieren die Arbeit der Ehrenamtlichen, vermitteln zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamtes und den Ehrenamtskreisen und stärken die Vernetzung der unterschiedlichen Akteure untereinander. Zu ihren Aufgaben gehören auch der Informationstransfer, die Organisation von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für die Ehrenamtlichen und die Öffentlichkeitsarbeit.

Förderantrag für ehrenamtliche Projekte

Wir freuen uns, dass Sie für Ihr Projekt eine Förderung durch das Landratsamt beantragen möchten. Unsere Förderung zielt auf Wirkung und Nachhaltigkeit ab und soll gesellschaftliche Veränderungen in ihrem Umfeld und in ihrer Kommune anregen und anstoßen. Reichen Sie den Antrag (568,3 KiB) bitte vollständig ausgefüllt ein. Die Bearbeitungszeit kann bis zu vier Wochen betragen. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Nadia Lazar gerne zur Verfügung.


Newsletter für Ehrenamtliche

In diesem Newsletter möchten wir Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen bei der Aufnahme von Flüchtlingen in den Landkreis Böblingen informieren und Ihnen Hinweise und Tipps für Ihr ehrenamtliches Engagement geben.

Anmeldung zum Newsletter


Anrede *
Vorname
Nachname *
E-Mail-Adresse *
PLZ
Stadt
 

Gewünschte Aktion  Anmelden
 Abmelden

 
Angaben mit * sind Pflichtangaben.