Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Bauen und Umwelt · Bauen und Gewerbe · Altersgerechtes Wohnen

Beratungsstelle zur Wohnungsanpassung

Für eine familien- und altersgerechte Zukunft

Der gebaute Lebensraum soll für alle Menschen sicher und unabhängig von fremder Unterstützung nutzbar sein. Doch wer denkt beim Bauen ans Alter?
Barrierefreiheit ist nicht nur ein Thema für die Zukunft. Denn wenn wir uns beim Neu- und Umbau nicht damit beschäftigten, müssen wir später für die Beseitigung der Hindernisse viel Mühe und Geld investieren oder uns unter Umständen auch mit den gegebenen Hindernissen abfinden.

Die Befürchtung dass dies zu höheren Baukosten führt ist unbegründet. Nicht der finanzielle sonder der geistige Aufwand in Planung und Umsetzung spielt die entscheidende Rolle. Was beim Neubau oder Umbau verpasst wird, ist später sehr teuer und manches ist überhaupt nicht mehr änderbar. Die vorausschauende Planung und Umsetzung macht sich daher mittel- und langfristig bezahlt.

Oft ist uns nicht bewusst, wo uns im eigenen Haushalt etwas im Wege steht und uns das alltägliche Leben beschwerlicher macht.
Fehlende Handläufe, schlechte Beleuchtung, Stolperfallen durch Schwellen zu Balkon oder Terrasse, fehlende Handgriffe im Badezimmer, zu viele Treppenzugänge zu Ihrem Haus, zu enge Flure und Türen - dies sind nur einige Beispiele für Mängel im Haushalt, welche schon mit kleinen Veränderungen behoben werden können und Ihnen den Alltag jetzt und im Alter erleichtern.

Noch ist es nicht zu spät sich damit auseinander zu setzen. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema.

Damit Sie nicht vergeblich kommen oder warten müssen empfehlen wir einen Termin zu vereinbaren.