Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Gleichstellungsbeauftragte · Veranstaltungen

Tagungsreihe „Impulse für engagierte Frauen im Landkreis Böblingen“

Motto 2017: Kein alter Hut – Impulse für mehr Frauenpower

Die traditionelle Veranstaltungsreihe „Renninger Tagung“ steht 2017 unter dem Motto „Kein alter Hut – Impulse für mehr Frauenpower“.  

Sie liefert auf vielfältige Weise Denkanstöße, motiviert und stärkt und vermittelt eine neue Sicht auf das, was Frauen im Leben hilft und weiterbringt. Bisweilen gilt es einen Fokuswechsel vorzunehmen, um klarer zu sehen und Strahlkraft zu entfalten.

Profitieren Sie vom großen Wissens- und Erfahrungsschatz der Referentinnen – im persönlichen, beruflichen oder ehrenamtlichen Kontext! Holen Sie sich stärkende Impulse für mehr Frauenpower im öffentlichen Leben und in der Kommunalpolitik! 

Kommen Sie am 11. November 2017 nach Renningen und erfahren Sie mehr.  

Wir freuen uns auf Sie!

Flyer (1,112 MiB)

Termin:

Samstag, 11. November 2017
Dauer: 9:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Gymnasium im Schulzentrum Renningen
Rankbachstraße 38, 71212 Renningen

Kosten: 35 Euro (incl. Seminarunterlagen und Bewirtung).
Sie erhalten nach bestätigter Anmeldung von uns eine Rechnung zur Überweisung der Teilnahmegebühr.

Anmeldung

  • Durch Zusendung der Rückantwortkarte aus dem Veranstaltungsflyer per Post oder Fax.
  • Per E-Mail mit allen erforderlichen Angaben analog Rückantwortkarte an: k.schorm@lrabb.de
  • oder durch Online-Anmeldung (Link zur Buchung beim jeweiligen Workshop)

Agenda

08.30 Uhr Ankommen (Frühstücksgetränk) und Anmeldung
09.00 Uhr Offizieller Beginn der Tagung mit der Begrüßung in der Aula und Vorstellung der Referentinnen
9.30 - 12.30 Uhr Workshop Teil I
12.45  – 13.45 Uhr gemeinsames Mittagessen
14.00 – 16.50 Uhr Workshop Teil II
17.00 Uhr Schlusspunkt im Foyer

Sollte der von Ihnen favorisierte Workshop bereits ausgebucht sein, schicken Sie Ihre Anmeldung mit Angabe des gewünschten Workshops und Ihren Kontaktdaten bitte per E-Mail an: k.schorm@lrabb.de.

Wir richten eine Warteliste ein und benachrichtigen Sie, wenn Teilnehmerinnen absagen, so dass Sie ggf. nachrücken können.

Die angebotenen Workshops im Überblick:

Workshops 2017 – Bitte wählen Sie für Ihre Anmeldung einen Workshop aus.

Workshop I

Workshop I – Sichtbar sein und Chancen nutzen – mit Engagement und Wissen punkten!

Gute Ideen und tolle Konzepte führen nicht immer zum Erfolg – diese Erfahrung machen viele engagierte Frauen.

Ihr Profil – beruflich, ehrenamtlich, politisch und persönlich – kann im jeweiligen Kontext das Vertrauen Ihrer Ansprechpartner/innen in Ihre Kompetenz stärken.

Der Workshop ist eine Standortbestimmung, um Ihre Kompetenz, Ihr Können und Ihre Motivation sichtbar zu machen. Der Blick auf das bisher Erreichte und der Austausch mit anderen stärken Sie, um anstehende Projekte zu entwickeln, zu kommunizieren, und dies kann Sie auch dabei unterstützen, über Ihre eigene Entwicklung nachzudenken.

  • Entdecken und zeigen Sie den Schatz der in Ihnen ruht!
  • Bekommen Sie Ideen für die eigene Sichtbarkeit!
  • Das kann ich und dafür stehe ich!
  • Das Profil – Inhalte und Darstellung
  • Netzwerken – Tipps und Tricks
  • Erleben Sie SFA-Profile© und die Wertschätzungsmethode ProfilPASS®

Referentin:
Sabine Abbenseth,

Die BusinessGeographin

Zur Onlineanmeldung


Workshop II

Workshop II – Rhetorische Selbstverteidigung – Erfolgreiches Kontern leicht gemacht

Kennen Sie das? Sie werden plötzlich verbal angegriffen und sind vor Überraschung komplett sprachlos. Sie ärgern sich über sich selbst, dass Ihnen mal wieder keine passende Erwiderung eingefallen ist. Sie fühlen sich hilflos und handlungsunfähig?

Manchmal kann die Überhörmethode (links rein, rechts raus) dabei durchaus eine geeignete Methode sein. Nicht jede blöde Bemerkung verdient unsere Aufmerksamkeit. Auf Dauer aber, oder wenn es darum geht sichtbar zu werden, Profil zu gewinnen, den eigenen Standpunkt zu vertreten und souveränes Standing zu zeigen, ist dieser Weg nicht das beste Mittel der Wahl. Ziel ist es, verhandlungsfähig zu bleiben, die passenden Worte zu finden und in Belastungssituationen flüssig und treffend zu kontern.

Ein gutes Repertoire an geeigneten Verhaltensoptionen und Kontermöglichkeiten hilft, die Situation zu entschärfen und Anerkennung sowie Respekt beim Gegenüber zu erlangen. Schlagfertigkeit und ihre Facetten, Lösungsmöglichkeiten, die weiterhelfen – darum geht es in diesem Workshop.

Referentin:
Nicole Bader,

Unternehmensberatung

Zur Onlineanmeldung


Workshop III

Workshop III – Lösungsorientiertes Konfliktmanagement

„Konflikte sind nicht das Ende des Denkens, sondern sein Anfang“

Konflikte hat jede/r. Denn wer handelt oder Bedürfnisse hat, wird unweigerlich in Konflikte geraten – sei es mit sich oder mit anderen. Konflikte haben mit unterschiedlichen Erwartungen zu tun: mit eigenen oder fremden, ausgesprochenen, eingestandenen oder unausgesprochenen und uneingestandenen. Wenn Konflikte erlebt werden, verändert das sofort (ob frau will oder nicht) auf unwillkürlicher, oft auch unbewusster Ebene das Erleben der Beteiligten - so können sich schnell destruktive Prozesse entwickeln. Doch in jedem Konflikt steckt auch das Potential für eine produktive Auseinandersetzung mit spannungsreichen Situationen und die Chance für positive Veränderungen. Wie Sie dem näher kommen können, ist Ziel dieses Workshops.

Referentin:
Patrizia Santomauro,

 Coach und Supervisorin

Zur Onlineanmeldung


Workshop IV

Workshop IV – Durchs Spiel zu ungeahnten Lösungen

Im Engagement für Themen, die uns wichtig sind, erleben wir neben der Solidarität auch Widerstände, die unsere Bewegungen ins Stocken geraten lassen. Das Festgewordene hat viele Facetten: es begegnet uns in Denk-und Handlungsmustern genauso wie in Strukturen und Haltungen. Wie können wir Bewegung in die Erstarrung bringen und selbst in Kontakt mit unserer Kraft bleiben? Wie kommen wir vom Denken ins Handeln? Durch einfache Übungen aus dem Clownstheater kommen wir im Workshop selbst in Bewegung. In dieser Spielenergie probieren wir verschiedene Haltungen aus, die uns neue Perspektiven im Umgang mit den Widerständen eröffnen können. Wir reflektieren, wie sich diese Erfahrungen auf konkrete Alltagssituationen übertragen lassen.

Referentin:
Ariella Pavoni,

Supervisorin / Coach, Clownin und Musikerin

Zur Onlineanmeldung


Veranstaltungsflyer 2017 (1,112 MiB)