Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Bildung und Soziales · Versorgungsamt · Orthopädische Versorgung

Orthopädische Versorgungsstelle Stuttgart

für die Landkreise Böblingen, Esslingen, Freudenstadt, Heilbronn, Hohenlohekreis, Ludwigsburg, Main-Tauber-Kreis, Rems-Murr-Kreis, Reutlingen, Schwäbisch Hall, Tübingen und Zollernalbkreis, Stadtkreise Stuttgart und Heilbronn. Orthopädische Sprechtage für Versorgungsberechtigte nach dem Bundesversorgungsgesetz, Opferentschädigungsgesetz und anderen Gesetzen des sozialen Entschädigungsrechts.

Ab dem Jahr 2018 finden keine auswärtigen Sprechtage mehr statt. Haus- und Firmenbesuche werden nach Absprache individuell geplant und durchgeführt.
Feste Sprechtage finden nur noch im Versorgungsamt Stuttgart statt.

Ort, Stelle Tag Sprechzeiten
72458 Albstadt-Ebingen
OT Ebingen
Ev. Gemeindezentrum
Spitalhof 10
72458 Albstadt

Mo, 18.09.2017

10.00 bis 11.00 Uhr
74072 Heilbronn
Landratsamt Heilbronn
- Versorgungsamt -
Lerchenst. 40
74072 Heilbronn

Di, 12.09.2017

09.30 bis 11.00 Uhr
72622 Nürtingen
Techn. Rathaus, 1. OG, Raum 151
Marktstr. 1
72622 Nürtingen

Do, 28.09.2017
Termin entfällt ersatzlos!

74523Schwäbisch Hall
Feuerwache Ost
Hans-Georg-Albrecht-Weg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791/943 067 15

Fr, 20.10.2017

10.30 bis 11.30 Uhr
70174 Stuttgart
Landratsamt Böblingen
Versorgungsamt in Stuttgart
Orthopädische Versorgungsstelle
Fritz-Elsas-Str. 30
70174 Stuttgart
Tel.: 0711/6673-0

Mi, 19.07.2017
Mi, 20.09.2017
Mi, 18.10.2017
Mi, 15.11.2017
Mi, 20.12.2017

09.00 bis 11.30 Uhr
97941 Tauberbischofsheim
Landratsamt Main-Tauber
Gesundheitsamt
Alb.-Schweitzer-Str. 31
97941 Tauberbischofsheim

Do, 23.11.2017

10.00 bis 11.30 Uhr
72072 Tübingen
Landratsamt Tübingen
-Gesundheitsamt-
Wilhelm-Keil-Str. 50
72072 Tübingen

Mo, 11.12.2017

09.30 bis 11.00 Uhr

- Änderungen vorbehalten -

Versorgungsberechtigte, die zu den Sprechtagen kommen wollen, sollten ihre Anträge rechtzeitig bei unserer Dienststelle einreichen, damit sie evtl. zum Sprechtag vorgeladen und ihre Akten mitgebracht werden können. Ohne Vorladung zum Sprechtag besteht kein Anspruch auf Erstattung der Reisekosten und des Verdienstausfalls. Bei Antragstellung auf orth. Schuhe muss jeweils das vorletzte Schuhpaar bzw. letzte Hausschuhpaar am Sprechtag vorgezeigt werden.
Alle Antragsteller werden darauf hingewiesen, dass auf den Sprechtagen stets der zuletzt ergangene Rentenbescheid mit Bezeichnung der Schädigungsfolgen ggf. auch der neueste Bescheid über die nach dem Schwerbehindertenrecht anerkannten Behinderungen vorzulegen ist.
Sollten bei Ihnen Gründe vorliegen, welche einen Besuch bei uns nicht ermöglichen, wollen Sie dies bitte rechtzeitig mitteilen, damit ein notwendiger Besuch bei Ihnen geplant werden kann.