Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Abfallwirtschaft · Abfallgebühren · Mieterwechsel, Eigentümerwechsel

Mieterwechsel, Eigentümerwechsel: Was gibt es zu beachten?

Eigentümerwechsel:

Nach schriftlicher Mitteilung des Kaufs bzw. Verkaufs eines Grundstücks/einer Wohnung erstellen wir einen Abschlussbescheid und senden diesen zu. Bei einem neuen Eigentümer werden alle relevanten Daten für die Gebührenveranlagung neu erfasst bzw. die vorhandenen Daten angepasst. Wird der AWB nicht benachrichtigt, dann stimmt der nächste jährliche Gebührenbescheid nicht mehr.
Bei Kauf bzw. Verkauf oder bei Änderung der Anzahl an Wohneinheiten melden sich die Eigentümer oder Wohnungsverwalter am besten telefonisch im AWB, Kundeninformation und Service: 07031 663-1550, um alle Fragen abschließend zu klären.

Mieterwechsel:

Bei einem Umzug setzen sich die Mieter mit ihren Vermietern in Verbindung. Der Vermieter kann ein Leerungsprotokoll bei oben genannter Telefonnummer anfordern und somit dem Mieter die tatsächlich angefallenen Leerungen berechnen.

Ein neuer Mieter erkundigt sich am besten bei seinem Vermieter über dessen Abrechnungsmodus der Müllgebühren.

Wohneinheiten

Im Gebührenbescheid werden alle bewohnten Wohneinheiten veranlagt. Wird eine Wohnung zukünftig nicht mehr vermietet, muss uns dies schriftlich gemeldet werden, damit wir eine Änderung der Anzahl an Wohneinheiten veranlassen können. Kommt eine weitere Wohneinheit hinzu, muss uns dies ebenfalls schriftlich mitgeteilt werden. 

Restmüll-, Bio- und Wertstofftonnen

Alle Müllbehälter sind Eigentum des Abfallwirtschaftsbetriebs des Landkreises Böblingen. Die Behälter mit schwarzem, grünem oder orangem Deckel sind mit einem Chip ausgestattet und haben eine individuelle Behälternummer. Sie sind dem Grundstück, nicht dem Nutzer zugeordnet: Im Falle eines Umzugs müssen die Tonnen auf dem Grundstück stehen bleiben. Der neue Eigentümer/Nachmieter kann diese Behälter dann weiter nutzen. Sind mehrere Müllbehälter auf einem Grundstück vorhanden, so ist es sinnvoll, diese zu kennzeichnen, um ein Vertauschen der Behälter zu vermeiden.

Informationen zu den Abfallbehältern (Größen, Leerung, Bestellung/Tausch/Rückgabe) finden Sie hier.
Die aktuellen Gebühren und Erläuterungen zum Gebührenbescheid finden Sie hier.

Altpapierbehälter:

Die blauen Tonnen für Altpapier und Kartonagen sind Eigentum des AWB, wir stellen sie kostenfrei zur Verfügung. Die Leerungen erfolgen ebenfalls zum Nulltarif. Klären Sie mit Ihrem Nachmieter, ob dieser den Behälter weiter nutzen möchte. Sollte dies nicht der Fall sein, dann bringen Sie bitte die leere blaue Tonne zu einer der drei Ausgabestellen auf den Wertstoffhöfen Böblingen Hulb, Herrenberg-Kayh und Leonberg zurück. Genauso unkompliziert erhalten Sie dort eine Altpapiertonne oder können die vorhandene mit einer kleineren/größeren Tonne tauschen.

Restmüllbehälter:

Wenn Sie in den Landkreis oder innerhalb des Landkreises Böblingen umziehen, müssten Sie auf dem neuen Grundstück bereits einen Restmüllbehälter vorfinden. Ist dies nicht der Fall, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem AWB (Tel.: 07031 663-1550) auf. 
Spezielle Informationen zum Restmüllbehälter finden Sie hier.

Biotonnen:

Bioabfälle sind wertvolle Rohstoffe. Sie werden seit Jahren im Landkreis Böblingen getrennt eingesammelt und in der Vergärungsanlage Leonberg verarbeitet.
Spezielle Informationen zu den Biotonnen finden Sie hier.

Wertstofftonnen:

Wertstofftonnen können zur Entsorgung von Kunststoffen, Metallen, Elektrokleingeräten etc. genutzt werden. Die Behälter werden nach Bedarf bis zu 12 mal pro Jahr bequem vor der Haustüre geleert und die Gebühr für die getätigten Leerungen mit dem Gebührenbescheid abgerechnet. 
Wenn bereits eine orange Tonne auf dem Grundstück steht: Der neue Eigentümer/Nachmieter kann diese weiter nutzen oder er muss sie schriftlich abmelden und zurückgeben.
Spezielle Informationen zu den orangen Tonnen finden Sie hier.