Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Bevölkerungsschutz und Feuerwehrwesen · Feuerwehrwesen · Leistungsabzeichen

Feuerwehr-Leistungsabzeichen Baden-Württemberg

Zur Förderung der feuerwehrtechnischen Ausbildung und der Vorbereitung auf die Anforderungen bei Einsätzen der Feuerwehren wird das Feuerwehr-Leistungsabzeichen vom Land Baden-Württemberg verliehen.

Das Feuerwehr-Leistungsabzeichen kann in den Stufen Bronze (1,57 MiB), Silber (1,928 MiB)und Gold (2,447 MiB) erworben werden. Die Bewerbung um das Feuerwehr-Leistungsabzeichen einer höheren Stufe setzt den Besitz der jeweils niedrigeren Stufe voraus.

Zum Erwerb des Abzeichens finden besondere Leistungsübungen statt. Die Abnahme der Leistungsübungen wird in der Regel vom Kreisbrandmeister, in den Stadtkreisen vom Leiter der Feuerwehr, im Benehmen mit dem Kreisfeuerwehrverband durchgeführt.

Das Feuerwehr-Leistungsabzeichen händigt in den Landkreisen der Kreisbrandmeister, in den Stadtkreisen der Leiter der Feuerwehr, im Auftrag des Landes aus. Das zugehörige Besitzzeugnis fertigt der Kreisbrandmeister bzw. der Leiter der Feuerwehr im Auftrag des Landes aus.

Stufen der Leistungsübungen und -abzeichen, Zweck​

Die Leistungsübungen werden als Einsatzübungen durchgeführt.

Bronze

Löscheinsatz einschließlich der Rettung einer Person über tragbare Leiter.

Silber​

Löscheinsatz mit Wasserentnahme aus offenem Gewässer sowie technischer Hilfeleistungseinsatz einschließlich Rettung einer Person und Erste Hilfe.

Gold​

Löscheinsatz einschließlich der Rettung einer Person über tragbare Leiter sowie technischer Hilfeleistungseinsatz einschließlich der Rettung einer Person und Erste Hilfe. Die Gruppe muss neben dem Lösch- und technischen Hilfeleistungseinsatz durch eine schriftliche Prüfung (626 KiB)das notwendige Fachwissen nachweisen.

Zusammensetzung der Gruppe

Die Gruppe besteht aus neun Feuerwehrangehörigen der Einsatzabteilung einer Gemeinde- oder Werkfeuerwehr. Es können sich Feuerwehrangehörige aus mehreren Gemeindefeuerwehren beziehungsweise aus Gemeinde- und Werkfeuerwehr zu einer so genannten „gemischten Gruppe" zusammenschließen.

Persönliche Voraussetzungen

Bronze

Für die Teilnahme an der Leistungsübung gilt Folgendes:

  • Alle teilnehmenden Feuerwehrangehörigen müssen die Truppmannausbildung Teil 1 erfolgreich abgeschlossen haben und dies durch eine Lehrgangsbescheinigung nachweisen.
  • Der Gruppenführer und der Maschinist müssen den für ihre Funktion erforderlichen Lehrgang durch eine Lehrgangsbescheinigung nachweisen.

Silber

Für die Teilnahme an der Leistungsübung gilt Folgendes:

  • Alle teilnehmenden Feuerwehrangehörigen müssen die Truppmannausbildung Teil 1 sowie den Sprechfunkerlehrgang erfolgreich abgeschlossen haben und dies durch eine Lehrgangsbescheinigung nachweisen.
  • Die Atemschutzgeräteträger müssen den für ihre Funktion erforderlichen Lehrgang und zum Zeitpunkt der Leistungsübung die Tauglichkeit gemäß einer gültigen G26.3-Untersuchung nachweisen.
  • Der Gruppenführer und der Maschinist müssen den für ihre Funktion erforderlichen Lehrgang durch eine Lehrgangsbescheinigung nachweisen.

Das Leistungsabzeichen Silber kann frühestens im folgenden Kalenderjahr nach dem Erwerb des Leistungsabzeichens in Bronze erworben werden. Der Nachweis ist mit Besitzzeugnis zu erbringen.

Gold​

Für die Teilnahme an der Leistungsübung gilt Folgendes:

  • Alle teilnehmenden Feuerwehrangehörigen müssen den Lehrgang Truppführer erfolgreich abgeschlossen haben und dies durch eine Lehrgangsbescheinigung nachweisen.
  • Die Atemschutzgeräteträger müssen den für ihre Funktion erforderlichen Lehrgang und zum Zeitpunkt der Leistungsübung die Tauglichkeit gemäß einer gültigen G26.3-Untersuchung nachweisen.
  • Der Gruppenführer und der Maschinist müssen den für ihre Funktion erforderlichen Lehrgang durch eine Lehrgangsbescheinigung nachweisen.

Das Leistungsabzeichen Gold kann frühestens im folgenden Kalenderjahr nach dem Erwerb des Leistungsabzeichens in Silber erworben werden. Der Nachweis ist mit Besitzzeugnis zu erbringen.

Wiederholen der Leistungsübung

Eine nicht bestandene Leistungsübung kann frühestens in der folgenden Kalenderwoche wiederholt werden. Werden bei der Leistungsübung Feuerwehrangehörige als Ergänzungskräfte eingesetzt, die am gleichen Tag, beziehungsweise in der gleichen Kalenderwoche schon eine Leistungsübung durchgeführt und diese nicht bestanden haben, so wird diese Übung für diese Teilnehmerinnen oder Teilnehmer nicht gewertet.

Leistungsabzeichenabnahme 2017

Informationen

Die diesjährigen Leistungsübungen zum Erwerb des Feuerwehr-Leistungsabzeichens im Landkreis Böblingen finden am Samstag, 01.07.2017 in Renningen statt.

Anmeldung

Anmeldungen (67,7 KiB) für die diesjährigen Leistungsübungen werden bis spätestens 05.05.2017 an das Landratsamt Böblingen erbeten.

Anfahrt

weitere Termine

Termin Stadt- bzw. Landkreis Abnahmeort
24.06.2017 Landkreis Biberach Buchau
  Stadtkreis Stuttgart  
24.06.2017 Landkreis Ravensburg Argenbühl
08.07.2017 Landkreis Calw Calw
24.06.2017 Landkreis Ludwigsburg Markgröningen
  Neckar-Odenwald-Kreis  
01.07.2017 Landkreis Böblingen Renningen
08.07.2017 Landkreis Tübingen Rottenburg - Kiebingen
24.06.2017 Landkreis Sigmaringen Werkfeuerwehr Zollern
10.06.2017 Zollernalbkreis Balingen - Endingen
15.09. & 16.09.2017 Landkreis Freudenstadt Horb - Mühringen
  Landkreis Esslingen  
07.07. & 08.07.2017 Landkreis Pforzheim Ölbronn - Dürrn (Eichelbergschule)