Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Bauen und Umwelt · Landwirtschaft und Naturschutz · Naturschutz · Landschaftspflege

Landschaftspflege

Damit Schutzgebiete in ihrer Funktion erhalten bleiben und seltene Tier- und Pflanzenarten geschützt werden, muss eine entsprechende Bewirtschaftung erfolgen und für die Vernetzung (Biotopverbund) der Flächen gesorgt werden. Das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz konzipiert und organisiert die dafür notwendigen Landschaftspflegemaßnahmen. Die Umsetzung übernehmen Landwirte mit langfristigen, EU-geförderten Pflege- und Extensivierungs- Verträgen sowie Gemeinden und Vereine. Sie können finanzielle Unterstützung im Rahmen des Landschaftspflegeprogrammes des Landes Baden-Württemberg für die Pflege von Schutzgebieten erhalten. Im Wald erfolgt die Zusammenarbeit mit dem Amt für Forsten.  

Bundesfreiwilligendienst im Naturschutz

Vor allem in der Landschaftspflege aktiv bei der Durchführung von Pflegemaßnahmen in den Schutzgebieten des Landkreises mit anpacken:

  • Bäume sägen, Gehölz freischneiden, Schilfflächen mähen, Neophyten bekämpfen, Wiesen mähen, Vögel beobachten und was sonst gerade anfällt.
  • Ausstellungen bei zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit von PLENUM Heckengäu (Projekt des Landes zur Entwicklung von Natur und Umwelt) aufbauen und betreuen.
  • Bei Veranstaltungen des Kreisapfelsaft-Projektes des Landkreises mitarbeiten, Außenbereichskontrollen in Schutzgebieten des Landkreises durchführen, Amphibien schützen, Arbeiten mit dem Geographischen Informationssystem, Transportfahrten für die untere Naturschutzbehörde und PLENUM
  • Allgemeine Bürotätigkeit, handwerkliche Tätigkeiten

Voraussetzungen:

  • Interesse an körperlicher Arbeit mit Motorsäge und Motorsense bei jedem Wetter
  • Führerschein Klasse B.