Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Abfallwirtschaft · Abfallgebühren

Abfallgebühren und Abfallwirtschaftssatzung

Unser Abholservice

Restmüll: 
Die Anzahl der Leerungen wird per Chip am schwarzen Restmüllbehälter registriert und im jährlichen Gebührenbescheid in Rechnung gestellt. Pro Restmüllbehälter werden mindestens vier Leerungen jährlich berechnet.
Bioabfälle:
Für die grüne Biotonne fällt eine feste Jahresleerungsgebühr an. Diese wird mit dem Gebührenbescheid abgerechnet.
Altpapier:
Kostenlos und freiwillig - die Behälter mit blauem Deckel werden 12 mal im Jahr geleert.
Wertstofftonne:
Bequeme Entsorgung von Kunststoffen, Metallen, Elektrokleingeräten u.a. - die Behälter werden nach Bedarf 12 mal im Jahr geleert und die Gebühr für die Anzahl der getätigten Leerungen über den Gebührenbescheid abgerechnet.


Müll vermeiden lohnt sich: Wer Eimergemeinschaften bildet oder den Behälter nur selten zur Leerung bereitstellt, zahlt auch geringere Gebühren. Bei Wohnanlagen ab 15 Wohneinheiten schreibt der Landkreis gemeinschaftlich genutzte 240 Liter Restmüllbehälter oder Müllgroßbehälter vor.