Sie befinden sich: Kreis & Politik · Wappen

Das Wappen des Landkreises

Wappen

Ab dem 18.04.1947 zeigt das Wappen in Gold (Gelb) unter einer liegenden schwarzen Hirschstange eine dreilatzige rote Fahne mit drei schwarzen Ringen. Die dreilatzige rote Fahne ist die Wappenfigur der Pfalzgrafen von Tübingen, die bis ins 14. Jahrhundert hinein große Teile des Kreisgebietes beherrscht und sich als Gründer der Städte Böblingen, Sindelfingen und Herrenberg hervorgetan haben.

Ihr Territorium fiel - wie auch der Rest des Kreisgebietes - nach und nach an Württemberg, weshalb die württembergische Hirschstange über der Fahne erscheint.

Zuvor prägte das silberne Sportflugzeug Kl 25 20 Jahre lang (1927 bis 1947) das Wappen des Oberamts und Kreises Böblingen. Es verweist auf einen bedeutenden Wirtschaftszweig sowie auf den Landesflughafen Böblingen: Die Firma Hanns Klemm produzierte erfolgreich Leichtflugzeuge für den internationalen Markt und war Ende der 1930er Jahre der größte Arbeitgeber in Böblingen. Mit dem Ende des Flugzeugbaus sowie der Aufhebung des Landesflughafens wurde jedoch die Neugestaltung notwendig.

Das Motto des Landkreises


Das Wappen und das Motto des Landkreises haben getrennte Aufgaben. Das Wappen repräsentiert die offizielle und hoheitliche Seite. Das Motto "die Vielfalt machts" wirbt für einen weltoffenen und kundenfreundlichen Landkreis mit vielfältigen Dienstleistungen. Beide Zeichen gehören zusammen. Die Landkreisverwaltung wird deshalb, wo immer möglich, mit beidem auftreten.