Sie befinden sich: Aktuelles · Presse

Frauen für Kommunalpolitik begeistern

Auftaktveranstaltung am 25. Oktober 2017, um 18 Uhr im LandratsamtBöblingen

Überparteiliche Initiative „FRIDA. Frauen in die Parlamente!“ lädt ein


Frauen mit Blick auf die Kommunalwahlen 2019 für die Kommunal­politik zu begeistern, ist das Ziel von „FRIDA. Frauen in die Parlamente!“, einer über­parteilichen Initiative im Landkreis Böblingen. „Wir wollen Frauen niederschwellig an­sprechen und Lust aufs Kandidieren machen“, so der Tenor der Akteurinnen von FRIDA. Dazu sind bis zu den nächsten Kommunalwahlen kreisweit acht Veranstal­tungen geplant.

Die Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, 25. Oktober 2017, um 18 Uhr im Land­ratsamt Böblingen, Großer Sitzungssaal, Parkstraße 16, in Böblingen statt. Politisch interessierte Frauen, Frauen die sich vor Ort engagieren, Frauen, die das Programm der Veranstaltung anspricht, sowie Männer, die „Chancengleichheit in der Politik“ un­terstützen, sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Landrat Roland Bernhard spricht ein Grußwort. Danach folgt ein kurzweiliger Impulsvortrag von Regina Schulz, der „Lust auf Mitmischen! Mehr Frauen in die Kommunalpolitik“ machen will. Regina Schulz ist Inhaberin der Agentur schulz kommunikation und der Unternehmensbera­tung schlau starten. Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung als Referentin und Coach von Fach- und Führungskräften aus Wirtschaft und Verwaltung sowie als Be­raterin für Wirtschaftsunternehmen und Non-Profit-Organisationen. Regina Schulz führt im Anschluss an ihren Impuls Kurzinterviews mit Rätinnen aus Kreistag und Gemeinderat, die einen Einblick in ihr kommunalpolitisches Wirken geben. Bei der „Talk am Tisch“ – Runde können die Besucherinnen und Besucher mit den FRIDA-Frauen zwanglos ins Gespräch kom­men. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Frauenband „Sisters´n Groove“. Programm ist alles, was „groovt!“ - von afrikanischer Trommelmusik bis zu eigenen Kompositionen. Die Band überzeugt mit feinen instrumentalen und gesanglichen Arrangements, mitreißender Percussion und mit der Ausstrahlung und der Energie von vier sympathischen Frauen. Durch das Programm führt Melitta Thies, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Böblingen. Für Bewirtung ist gesorgt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmel­dungen erleichtern die Vorbereitung. Bitte ans Gleichstellungsbüro, Tel. 07031 / 663 1928 oder per E-Mail an: gleichstellung@lrabb.de

FRIDA steht für „Frauen in die Parlamente“ und besteht aus politisch aktiven Frauen aus dem Landkreis Böblingen. Parteiübergreifend haben Kreisrätinnen und Gemeinderätinnen, die Gleichstellungsbeauftragten sowie Unterstützerinnen und Unterstützer der Initiative es sich zur Aufgabe gemacht, das Interesse von Frauen an der Kommunalpolitik zu wecken und zu intensi­vieren. Informationen zur Initiative gibt es unter: www.frida-frauenpolitik.de

(Erstellt am 18. Oktober 2017)