Sie befinden sich: Aktuelles · Presse

Fotoausstellung „Faszinierende Welt des Wassers“ vom 2. bis zum 19. Oktober im Foyer des Landratsamtes Böblingen

Fotografie ist Kunst. Erst recht unter Wasser. Der Meisterfotograf Ludwig Migl und das Amt für Wasserwirtschaft des Landratsamtes Böblingen laden zur Eröffnung der Fotoausstellung „Faszinierende Welt des Wassers“ ein. Die Vernissage findet am 2. Oktober um 17:00 Uhr im Foyer des Landratsamtes statt. Nach der Begrüßung durch Landrat Roland Bernhard gibt Ludwig Migl eine Einführung in die Ausstellung und in seine Arbeit als Fotograf.

Ludwig Migl ist in der Unterwasserszene national und international kein unbeschriebenes Blatt und hat im Bereich Unterwasserfotografie schon etliche Preise gewonnen. Beispielsweise konnte er den 32. Kamera Louis Boutan Wettbewerb auf Gozo / Malta gewinnen. Die Kamera Louis Boutan ist die Deutsche Meisterschaft in der Unterwasserfotografie- und Videografie und wird vom Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) ausgerichtet. Darüber hinaus gewann er die internationalen Katalonischen Live-Meisterschaften in L´Estartit an der Costa Brava.
 
Die Ausstellung zeigt eine Reise durch die Welt des Wassers – von der Würm bis zum Ozean. Die Bilder von Ludwig Migl vermitteln eindrucksvoll, wie es in der Welt der Stille, in Ozeanen, Seen, Flüssen und Bächen wirklich aussieht und wie faszinierend und vielfältig die Natur in Flora und Fauna ist. Doch wie lange können wir die Wunderwerke der Natur noch bestaunen? Aufgrund des Klimawandels und der Umweltverschmutzung ist die Welt der Gewässer und Ozeane in Gefahr. Vor allem das Thema Mikroplastik ist in aller Munde. Warum es so gefährlich ist und woher es kommt, wird vom Amt für Wasserwirtschaft anschaulich auf Informationstafeln erläutert.
Visuell begleitet wird die Vernissage von einer beeindruckenden Beamer-Show mit dem Titel „Ozean-Plastik“ von Musiker und Komponist Achim Stohr. Die Show vermittelt eine perfekte Verschmelzung von Musik, Fotografie und Video zu einem audio-visuellen Erlebnis der Extraklasse.
 
Die Ausstellung ist bis 19. Oktober zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes zu sehen: montags bis mittwochs von 07.00 bis 15.00 Uhr, donnerstags von 07.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 07.00 bis 12.00 Uhr.

(Erstellt am 13. September 2017)