Sie befinden sich: Bildung & Wirtschaft · Wirtschaft · Breitband · Ergebnisse der Backbone-Planung

Ergebnisse der Backbone-Planung

Die errechnete Gesamtlänge des Backbone-Netzes beträgt 285 km (Trassenneubau: 102 km) mit Kosten von 12.900.000 € (mit Anmietung vorhandener Infrastruktur, ohne Fördermittel).

Die Ergebnisse der Backbone-Planung zeigen, dass in weiten Teilen des Landkreises durch verschiedenen Netzbetreiber eine gute überörtliche Breitbandinfrastruktur vorhanden ist. Lediglich in den Randlagen des Landkreises und in verschiedenen Gewerbegebieten in diesen Randzonen gibt es aktuell unterversorgte Gebiete. Die aktuelle Versorgung wird derzeit hauptsächlich durch die Vectoring-Technologie sichergestellt. Die Vectoring-Technologie und die damit erzielten Übertragungsraten von ca. 100 Mbit/s reichen jedoch für zukünftige digitale Anwendungen nicht mehr aus.

Eine Gigabit-Studie der tkt, die im Herbst 2017 in Auftrag gegeben wurde, verdeutlicht, welche Versorgungssituation im Landkreis vorliegt, wenn die Datenversorgung durch die Vectoring-Technologie nicht mehr ausreicht. Flächendeckende Gebiete mit Übertragungsraten von mehr als 200 Mbit/s symmetrisch sind im Landkreis Böblingen nahezu nicht vorhanden (private Unternehmens-Anschlüsse werden hier nicht berücksichtigt).