Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Abfallwirtschaft · AWB Presse

Verteilung des Abfallkalenders 2017 an alle Haushalte

Jubiläumsausgabe mit aktuellen Informationen anlässlich des 25jährigen Bestehens des Abfallwirtschaftsbetriebs im kommenden Jahr

Ab Mittwoch, 7. Dezember verteilt der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Böblingen (AWB) die Abfallkalender 2017 an alle Haushalte im Kreisgebiet. Der Kalender enthält die für jeden Ort individuellen Abfuhrtermine für die 120- und 240-Liter Behälter für Rest- und Biomüll, Altpapier und Wertstoffe.

Aus Anlass seines 25jährigen Bestehens hat der Abfallwirtschaftsbetrieb eine erweiterte, zwölfseitige Ausgabe des Abfallkalenders aufgelegt: Neben den Abfuhrterminen gibt es für das kommende Jahr viele nützliche Informationen zu Abfallvermeidung, richtiger Abfalltrennung und ein Gewinnspiel.
 
Neu ist, dass die Bestellkarten für die Sperrmüll- und Schrottabholung am Abfallkalender fehlen. Ab sofort können Sperrmüll und Schrott ganz einfach telefonisch über die Hotline des Kundenservice unter 07031/663-1550, online über die Webseite www.awb-bb.de/Formulare oder über die Abfall-App zur Abholung angemeldet werden. Der Abholservice für Sperrmüll aus privaten Haushalten erfolgt gegen eine Gebühr von 20 Euro für maximal drei Kubikmeter, das Abholen von Schrott ist kostenlos.
 
Firmen erhalten keinen Abfallkalender zugestellt. Sie können die Abfuhrtermine 2017 für 120 und 240 Liter-Abfallbehälter oder auch Restmüll- und Altpapiergroßbehälter ab 1100 Liter auf der Internetseite des AWB (www.awb-bb.de) individuell abrufen oder die gewünschten Abfuhrtermine für alle Behältergrößen über die Abfall-App aufs Mobiltelefon laden.
 
Wer bis Weihnachten keinen Abfallkalender im Briefkasten hat, kann sich nach den Feiertagen im Rathaus vor Ort den Jubiläumskalender 2017 holen. Abfallkalender und Abfuhrtermine können selbstverständlich auch im Internet oder über die Abfall-App (www.awb-bb.de/App) heruntergeladen werden.
 
„Trotz der Abfall-App, die bequem übers Smartphone an die Abfalltermine erinnert, bleibt der Abfallkalender für viele Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar“, stellt Werkleiter Wolfgang Bagin fest und freut sich gleichzeitig, dass bereits knapp 30.000 Nutzern das digitale Angebot wahrnehmen. Mit der ‚Hausmeisterfunktion‘ in der App können mehrere Standorte und verschiedene Behältergrößen ausgewählt werden. Die App bietet zudem viele nützliche Suchmöglichkeiten, beispielsweise nach den nächstgelegenen Containerstandorten für Glas und Dosen oder Alttextilien, nach Öffnungszeiten der 31 Wertstoffhöfe oder dem Verschenken-und-mehr-Markt.
 
Die Leerungsgebühren für die Restmüll- und Wertstofftonnen bleiben für 2017 weiterhin unverändert: Die Leerungsgebühr für Restmüll beträgt 5,25 Euro für die 120-Liter-Tonne und 10,50 Euro für die 240 Liter-Tonne, für die Wertstofftonne 3,50 Euro. Für die 120-Liter und 240-Liter-Biotonnen bleibt es bei der Jahresgebühr von 54,00 Euro. Die Grundgebühr je Wohneinheit beträgt 63,00 Euro.

Text als Pressemeldung im PDF-Format (31,5 KiB)

(Erstellt am 05. Dezember 2016)